Forum

Änderungen der Punkteregeln für Wunschbücher & Rezensionsverlinkungen

Ganz genau da liegt das Problem!

1 Like

Ja, das hab ich schon verstanden. Wie gesagt, dann wäre noch schnell tüchtig verlinkt worden.

Es ging technisch wohl nicht anders. Aber wem das jetzt nicht recht ist und wer doch nicht so viele Punkte setzen wollte, der kann das ja beim Team rückgängig machen. Einfach anmailen und sie stornieren die Bestellung.

Ich schätze, das liegt daran, dass man heute noch Bücher für letzte Woche mit Punkten einlösen kann.

Ich fand die Idee auch besser, dass es das Buch nur so lange als Wunschbuch gibt, wie das Wunschbuchkontingent noch nicht ausgeschöpft ist, weil ich befürchte, dass diese Regelung nun das Problem nur verschiebt und beliebte Bücher auch weiterhin sehr stark nachgefragt sein werden - aber meine Güte, ist ja auch kein Beinbruch.

5 Like

Du hast natürlich recht, dass dies nicht “im Sinne des Erfinders” war.
Um dem Einhalt zu gebieten, hätte es aber auch gereicht, nur die Zahl der pro Woche gesammelten Punkte zu begrenzen.
Also zum Beispiel: pro Woche dürfen nur noch 500 Punkte gesammelt werden, aber für ein Wunschbuch reichen weiterhin 2000.

Die neue Regel führt doch dazu, dass die Viel-Verlinker jetzt eben pro vier Büchern ein Wunschbuch bekommen, die anderen aber fast gar keines mehr.

Und die Qualität wird dadruch auch nicht automatisch besser werden.
Im Gegenteil: Gerade diejenigen Teilnehmer, die eher nach dem Motto “Klasse statt Masse” vorgehen, sind die Leidtragenden.

7 Like

Diese Regelung ist aber ebenfalls problematisch.
Nicht jeder hat am Montag Vormittag Zeit, ins Internet zu gehen um als einer der Ersten den Wunschbuch-Button zu drücken.

4 Like

das mit den 500 pro Woche kann man ja auch umgehen wenn ich jetzt bei einem buch diese Woche 5 Verlinkungen mache und die anderen 5 nächste Woche. dann habe ich auch meine 1000 pro buch

1 Like

Ist im Ergebnis das Gleiche. :sunglasses: Du brauchst auch dann vier Wochen/vier Bücher, um auf die 2.000 zu kommen.

Nein!
Ich brauche dann trotzdem länger, weil ich nur 300 - 350 Punkte pro Buch sammle.
Aber ich hätte eine Chance, innerhalb einer halbwegs absehbaren Frist meine 2000 Punkte gesammelt zu haben.

Deine Logik verstehe ich nicht. Macht aber nix.

1 Like

Stimmt.
Ich meinte 500 pro Buch :wink:

1 Like

Die Änderung der Punkteregelung wurde um Mitternacht aktiviert. Die 4000 Punkte werden seit diesem Zeitpunkt direkt abgezogen. Eine nachträgliche Korrektur bereits eingelöster Bücher für 2000 Punkte hat es nicht gegeben. Eventuell hast du Dein Wunschbuch in genau dem Moment eingelöst, in dem die Änderungen im System vollzogen wurden, so dass es hier zu einem 2 stufigem Punkteabzug kam.

1 Like

Das stimmt natürlich, dass Rezensionen nicht gleich besser werden müssen, aber vielleicht halten sich einfach die unehrlichen Nutzer eher zurück, wenn es ihnen eben nicht so leicht gemacht wird.

Ein Wunschbuch nach 4 Büchern oder auch 8, wenn man vielleicht nur 5 Verlinkungen hat, finde ich trotzdem erreichbar. Ich bin auch kein Vielverlinker. Ich habe auch jetzt erst mein 2. Wunschbuch eingelöst. Vor der grundlegenden Änderung des Punktesystems hatte ich nie ein Wunschbuch einlösen können.

Schöner finde ich vor allem, dass man jetzt sicher mehr auf das Losglück setzen kann. Und letztendlich weiß nur das Team, wie es genau zu dieser Lösung gekommen ist, wie viele Rezensionen und Verlinkungen in letzter Zeit nicht mehr den Regeln entsprechen, wie viele Bücher wöchentlich als Wunschbuch eingelöst werden, etc.

3 Like

Ich sammle pro Buch 300 - 350 Punkte (je nachdem, wie es sich mit dem Einstellen bei amazon ausgeht).
Rechnen wir mal mit 300: Dann brauche ich 7 Bücher, um auf 2100, also über 2000, Punkte zu kommen. Daran würde sich durch die von mir vorgeschlagene Regel nichts ändern.

Nach der jetzt geltenden Regel, brauche ich aber 14 Bücher, um auf über 4000 Punkte zu kommen.

Das ist für mich schon ein großer Unterschied (für die Viel-Verlinker kommt es sich natürlich aufs Gleiche )

2 Like

Trotzdem wäre es schön gewesen, wenn das vorher bekannt gewesen wäre.

2 Like

Für die Amazon-Verlinkung am Erscheinungstag gibt es selbstverständlich weiterhin die 150 Punkte.

Ach komm - heute hat doch fast jeder ein Smartphone mit Internetzugang. Da kann man ganz einfach mal schnell den Klick setzen.

1 Like

Ja, fast jeder.
Außerdem möchte man sich vielleicht erst in Ruhe die Leseprobe durchlesen, bevor man sich dafür eintscheidet, tasächlich dieses Buch zu wünschen.

2 Like

Ich finde die Verdopplung auf 4000 Punkte auch heftig. Das trifft besonders die, die nur 3-4 Verlinkungen machen. Und das sind laut den Rückmeldungen hier und im vorigen Thread ja einige. Da rücken die Wunschbücher in weite Ferne.
Die plötzliche Umstellung und dass man heute morgen beim Anklicken des Wunschbuch-Buttons keinen Hinweis auf die “Verteuerung” bekommen hat, finde ich auch nicht sehr gelungen. Bei mir selbst war es so, dass der Einlöse-Button verschwunden war und ich deshalb ins Forum gekuckt habe.

Ein positiver Effekt dieser Regelung ist allerdings, dass in Zukunft wieder deutlich mehr Chancen auf die Bücher durch die Bewerbung mit Leseeindruck gegeben ist.

3 Like

Mag sein, aber ich hätte erwartet, dass man vorab (Beim Einlösen direkt, nicht wie hier jemand falsch verstanden hat,um im Vorfeld noch wild zu Verlinken!) informiert wird, dass die Wunschbucheinlösung nun 4000 Punkte beträgt. Wie oben beschrieben, ist das für mich kein Problem und ich bleibe auch bei dem Wunschbuch, aber richtig ist das einfach nicht, wenn die Konditionen so geändert werden und man es vorher nicht weiß.

3 Like