Forum

Welches Buch ist immer ein gutes Geschenk?

Ich bin im Moment auf der Suche nach einem Geschenk.
Deshalb würde ich gerne wissen welche Bücher ihr oft verschenkt und warum?
Denn ich bin mir leider noch nicht sicher welches Buch ich verschenken soll, weil ich das lieblings Genre der Person für die es ist leider nicht kenne.:joy::sweat_smile:
Also welches Buch gefällt laut eurer Sicht jedem und ist trotzdem irgendwie besonders?

Da fällt mir das Sachbuch Geheimnisse der Hecken ein. Jeder hat irgendwo eine Hecke in der Nähe und das Buch liefert viele spannende Informationen. Da ist für jeden etwas dabei, historisches, Esoterik, Medizin, Rezepte, Anbautipps, Natur. Und es ist sehr schön aufgemacht mit tollen Bildern.

2 Like

Wenn ich weiß, mein zu Beschenkender liest gern, ich aber gar keine Ahnung habe, was er liest … dann würde ich auf jeden Fall einen schön gestalteten Büchergutschein schenken. Die Gefahr, völlig daneben zu liegen oder etwas doppelt zu schenken, wäre mir hier zu groß. Dann noch eher einen schönen Kalender.

7 Like

Ich denke, das ist ein Wagnis, das ich nicht auf mich nehmen würde. Die Gefahr ist zu gross, dass das Buch dann ungelesen in der öff.Bücherzelle wandert. Wenn man nicht weiss, was der andere gerne liest, ist man mit einem Gutschein besser beraten. Und auch wenn du die Lesevorlieben kennst, weisst du ja nicht, was derjenige schon gelesen hat.

5 Like

Danke für die guten Ideen :two_hearts:

Ein Buchgutschein ist immer gut geeignet. Ich stand kürzlich auch vor dieser Frage: Gutschein oder Buch. Ich habe mich für zwei Personen, deren Genre ich nicht kannte , jeweils für das neue Buch von "Eckart von Hirschhausen " entschieden. Ich habe das Buch " Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben " gerade gelesen. Ich finde es großartig, und mittlerweile habe ich von den beiden Beschenkten schon ein positives Echo erhalten.

2 Like

Ich verschenke gerne das Buch „Lesende Frauen“ von Sabrina Melandri. Hier finden sich viele persönliche Empfehlungen der Autorin jedes Genre betreffend, Listen und viel Platz für eigene Eintragungen. Es ist sehr schön gestaltet, mit Gemälden von lesenden Frauen. Falls die zu beschenkende Person weiblich ist, dann halte ich dieses Buch für eine gute Geschenkidee.

2 Like

Buchgeschenke sind immer riskant, deswegen verschenke ich nur solche, die charmant sind und für die Person passend, aber eben keine „normalen“ Bücher sind.

:upside_down_face::face_with_hand_over_mouth: Vor kurzem habe ich Sei du selbst. Das ist deine Stärke. von A. R. Spiegel & C. Willemse verschenkt und das war so schön, dass ich es mir selbst auch noch geschenkt habe. ^^

Wenn du keinen Gutschein schenken möchtest, würde ich ein Buch vorschlagen, das relativ genreneutral und gleichzeitig sehr beliebt ist.
Beispielsweise „Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens eignet sich in meinen Augen als universelles Büchergeschenk für fast jeden. Oder „Hard Land“ von Benedict Wells finde ich auch sehr gut zu verschenken.

Bei solchen Bestsellern habe ich immer Angst, dass es derjenige schon kennt. Das Problem hatte ich erst vor zwei Wochen. Ich brauchte ein Geschenk für eine Vielleserin. Da fallen eigentlich alle Bestseller raus.

Es gibt so viele gute Bücher, die es wert sind, gelesen zu werden. Es gibt nicht DAS BUCH, das jedem gefällt. Vielleicht früher mal aber heute sind bei den Lesern zu große Unterschiede. Beachte, dass es für jedes Buch unzählig viele Meinungen gibt. Wenn du also keine Ahnung über den Buchgeschmack des zu Beschenkenden hast, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder einen Buchgutschein oder einen (modernen) Klassiker. Ein Buchgutschein hat den klaren Vorteil, dass die Person sich dafür kaufen kann was sie will. Wenn du aber ein Buch für jemanden aussuchst, dann ist das in meinen Augen wertvoller, denn du hast dir Gedanken über dein Geschenk gemacht.
Also überleg mal anhand von Alter, Geschlecht, sozialem Umfeld, Schulbildung, Beruf, Gewohnheiten etc. was passen könnte.

1 Like

Gute Frage! Das kommt natürlich auf den Lesegeschmack des zu Beschenkenden an - ein Rat ist also schwierig, wenn man nicht weiß, was der jeweilige Leser so mag.
Bei Buchgeschenken für Leute, deren Lesevorlieben ich so gar nicht kenne, wäre ich vorsichtig… vielleicht dann doch eher ein Buchgutschein von z.B. Thalia oder Weltbild, und dazu eine andere Kleinigkeit? Es ist wie gesagt echt schwierig zu beantworten…

1 Like

Fantasy : Mr. Parnassus’ Heim für magisch Begabte von T. J. Klune

Noch relativ neu und wirklich toll geschrieben

Historischer Roman: Der Krieger des Königs von Birgit Constant

Unbekannte Autorin - Charaktere sind verdammt gut geschrieben und die Geschichte ist sehr spannend

Jugendliche: All our hidden gifts von Caroline O’Donoghue

Fantasievoller, spannender Roman mit vielen Themen, die Jugendliche bewegen

Young Adult/Romance: When We Dream von Anne Pätzold

Absolutes Wohlfühlbuch mit sehr viel Herz.

Roman: Identitti von Mithu Sanyal

Achterbahn der Gefühle, rasante Geschichte über Identität, Rassismus und was im Leben wirklich zählt

Sachbuch: What if? Von Randall Munroe

Stellenweise absurde Fragen gut beantwortet. Höher Unterhaltungswert

SciFi: QualityLand von Marc-Uwe Kling

sehr spannend die Ansätze der heutigen Technik und Verkaufsstrategien weiter gedacht

Kochbuch: Magic Fermentation von Geru Pulsinger und Marcel Kruse

für Experimentierfreudige, tolle Rezepte und vorab wird erklärt, wie man stellenweise auch spezielle Zubehörteile improvisieren kann.

3 Like

Ich glaube, ich würde mich über kein einziges freuen. Genau da liegt ja der Hase begraben, um Bücher zu schenken, sollte man zumindest wissen, welches Genre der Beschenkte mag.

Das sowieso. Man kann hier nur Empfehlungen aussprechen, basierend auf dem eigenen Geschmack. Und dennoch kann das auch anderen helfen.

Und trotzdem hilft sowas manchmal, Neues zu entdecken.

1 Like

… und auch dann kann man noch sehr daneben liegen…

2 Like

Ich habe vor ein paar Jahren hier bei vorablesen ein Buch gewonnen, dass mich total begeistert hat: Ein Gentleman in Moskau von Amor Towles. Die Quintessenz dieses Romans ist für mich, dass jemand, dessen Leben durch gesellschaftliche Entwicklungen total eingeschränkt ist, aber nicht resigniert und es trotzdem schafft, ein erfülltes Leben zu führen. Für mich ein absolutes Feel-Good-Buch, aber eins mit Tiefgang. Die positive Einstellung dieses Mannes habe ich als sehr beglückend empfunden - ein absoluter Lebenskünstler! Ich habe das Buch (inzwischen gibt es das auch als TB) ca. 12 Mal verschenkt, und in den meisten Fällen kam es gut an. Aber vielleicht ticken meine Freunde so ähnlich wie ich und es gibt natürlich keine Garantie dafür, dass es immer ein gutes Geschenk ist.

4 Like

Ich glaube das würde ich nicht riskieren. Meine Familie und Freunde sind auch wie ich richtige Leseratten. Da ist ein Gutschein die bessere Variante.

1 Like

Ich finde es immer spannend, wenn mir jemand ein Buch schenkt, das er selbst total toll findet, auch wenn es nicht mein Genre ist. Gerne lasse ich mich mal auf was neues ein und habe dann Gesprächsstoff mit dem Schenker und lerne ihn noch besser kennen.
Aber das geht nur, wenn der zu Beschenkende genau so tickt.
Kennst du die Reisevorlieben? Dann könnte es ein passendes Kochbuch zu der Urlaubsregion sein. Gerade jetzt wo man nicht so einfach verreisen kann …

5 Like

Deine Einstellung finde ich gut. Und ich versuche es genauso zu halten. Denn ganz ehrlich, ein Buch von meiner Wunschliste kann ich mir jederzeit selbst kaufen. Wenn der andere auch aber Gedanken gemacht hat, dann ist das doch viel wert.
Das Geschenk offenbart ja auch etwas über den Schenkenden, wenn ihm/ihr das Buch gefallen hat.

3 Like