Forum

Tipps, den Augenblick zu genießen


#1

Ihr Lieben,

wir wollen dieses Forum und unsere Genuss- & Wohlfühlwoche auch als Gelegenheit für Tipps nutzen, wie man den stressigen Alltag entfliehen und es sich richtig gut gehen lassen kann. Was klappt für euch am Besten? Ein gutes Buch in einer mit Schaumbad gefüllten Badewanne, ein leckeres, selbstgekochtes Abendessen, ein Spaziergang oder vielleicht etwas ganz anderes?

Wir sind sehr gespannt auf eure Antworten und freuen uns auf viele tolle Tipps!


#2

Also ich habe festgestellt, dass ich bei einer Runde Sport sehr gut abschalten kann, da man sich so auf seine Übungen konzentriert, dass kein Platz mehr im Kopf bleibt für andere Sorgen.

Ansonsten wirkt natürlich auch immer ein gutes Buch zu Schaumbad und Duftkerzen.

Und wenn sonst gar nix mehr hilft, fange ich an zu backen. Das entspannt mich immer total!


#3

So richtig abschalten kann ich nur beim Lesen. Da stoppt das Gedankenkarussell, weil ich mich auf 2 Dinge konzentrieren muss. Die Buchstaben vor den Augen, und die Bilder dazu im Kopf.

Hörbücher und Fernsehen haben dagegen keinen beruhigenden Effekt. Da kreiselt es munter weiter im Kopf. Daher bleibt die Flimmerkiste generell aus. Dafür habe ich dieses Jahr aber auch schon 114 Bücher gelesen.

Was mich aber auch sehr erdet ist ein Spaziergang im Wald. Da komme ich auch meistens runter und finde die innere Ruhe. Das Rauschen der Blätter, der dumpfe Waldweg. Das ist zurück zur Natur, da wo ich herkomme. :slight_smile:


#4

Ich gehe sehr gerne spazieren. Dabei kann ich zwar auch nicht ganz abschalten aber meine Gedanken viel besser ordnen.

Zum abschalten hilft mir das lesen immer sehr gut. Oft braucht es ein paar Seiten bis ich in die fremden Welten eintauchen kann aber dann funktioniert es.

Manchmal gibt es jedoch auch Tage an denen ich mich auf die einzelnen Worte einfach nicht konzentrieren kann. Dann schaue ich mir oft auf Youtube ein paar Videos über Bücher und Comics an. Das lenkt mich fast immer komplett ab und ich bekomme gleich noch neue Lesetipps.

Ansonsten… schlafen :wink:


#5

Für eine kurze Flucht ziehe ich mich in mein Lesezimmer zurück. In Gesellschaft meiner Bücher fühle ich mich sofort ruhiger und entspannter. Habe ich etwas länger Zeit, dann mag ich es, meine eigene Stadt mit “Touristenaugen” zu erkunden. Ein Besuch des ortsansässigen Museums, durch kleine Gässchen spazieren, auf den Wochenmarkt gehen … kurz und gut, einfach mal das tun, was man sonst nie tut.


#6

Augenblicke zu genießen, da gibt es für mich viele Gelegenheiten. Wie z. B. gestern erkundete ich ein für mich neues Museum im Erzgebirge.
Die “Manufaktur der Träume” in Annaberg/Buchholz war ein tolles Erlebnis! Da gab es viele Augenblicke, die mich an meine Kindheit erinnerten.
Oder ein Waldspaziergang einfach mal so ohne Ziel oder mit Ziel: Pilze suchen! Jeder gefundene Pilz ein Glücksgefühl…
Und meine Hobbys verschaffen mir viel genüssliche Augenblicke: 1. Lesen, 2. Singen im Chor, 3. alte Handarbeitstechniken ausprobieren…


#7

Also wenn ich mal richtig abschalten möchte, suche ich mir ein richtig spannendes Buch aus. Ich warte schon dringend auf das neue Buch von Cody McFadyen.
Ansonsten male ich ganz gern und gehe auch sehr gern spazieren. Dabei kann ich meinen Gedanken freien Lauf lassen und es entspannt mich sehr gut.


#8

Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass für mich Kochen auch wie Meditation ist. Auch dabei kann ich gut abschalten und ohne Kochen wäre mir schon so manches Mal die Decke auf den Kopf gefallen. :scream:


#9

Bei mir ist es das Reiten und Kutsche fahren im Wald.Da kann ich ganz viel Stress abbauen. Und danach zum abrunden ein schönes Buch bei Kerzenschein lesen.Das ist für mich wie Urlaub. :slight_smile:


#10

Bei einem Buch kann ich gut abschalten. Aber am wichtigsten ist für mich Tai Chi, dabei bekomme ich den Kopf richtig frei.


#11

oh da gibt es einiges um mich dem stress zu entziehen - aber ein buch funktioniert immer ;D
gerne auch einen Familien DVD abend, dann gibt’s immer lecker baguette mit vielen verschiedenen käse, salat, Kleinigkeiten und Knabbereien + süßes
und eine schaumbadwanne mit buch, da kann ich auch nicht nein sagen :wink:


#12

Abschalten kann ich auch am Besten bei einem Buch. Da kann ich alles um mich herum vergessen. Zur Zeit habe ich nähen für mich entdeckt und überlege schon im Vorfeld, was ich noch machen kann. Das lenkt mich auch gut ab.


#13

Ja, ich nähe auch sehr gerne. Meine letzte Aktion war ein Tischtuch mit Einstecktaschen fürs Nachtschränkchen. Ich stopfe immer gerne alles in die Schublade und habe dann nichts griffbereit. Das ist jetzt anders.


#14

Lesen kann ich nicht wirklich gut, wenn ich angespannt bin.

Zum Entspannen gehe ich am liebsten Schwimmen. Da fällt tatsächlich restlos alles von mir ab. Aber auch die Malbücher für Erwachsene zeigen eine erstaunliche Entspannungswirkung - und ich liebe es, tolle Stifte zu kaufen!

Die Natur hilft mir auch. Im Garten unter meinem Lieblingsbaum sitzen oder im Wald spazierengehen, das entspannt ebenfalls.

Ein Entspannungsbad kann ich leider nicht nehmen, weil wir nur noch eine Dusche haben, ansonsten ist das natürlich eine Alternative zum Schwimmen.

Und mein Mann und unsere beiden Katzen sind ebenfalls wichtig, damit ich entspannen kann.