"Smart Cooking" - was habt ihr bereits ausprobiert?


#1

Heute habe ich mein erstes Rezept aus dem Buch ausprobiert - und festgestellt, es gibt noch keinen Thread dazu (hoffentlich habe ich ihn nicht übersehen).

Rindfleisch, Rotwein und Baguette!
Fix gemacht und lecker.
Ich habe gleich die doppelte Menge zubereitet, den Rest gibt es morgen. Schmorgerichte schmecken in der Regel aufgewärmt noch besser :).

Etwas befremdlich fand ich, dass es in der Erklärung heißt " Knoblauchzehe schälen und hacken" - nichts weiter. Klar kann man sich denken, dass sie hineingegeben werden soll, trotzdem sollte es dabeistehen, meine ich, so, wie bei allen anderen Zutaten auch.


#2

Ich habe erst einmal das Kochbuch in aller Ruhe studiert und mich für zwei Rezepte entschieden, die ich nächste Woche ausprobieren werde.
Zum einen Blumenkohl/Hähnchen auf S. 67 und Paprika/Brokkoli/Eier auf S. 99. Das werde ich mit ein wenig Hackfleisch verfeinern und den Brokkoli vorher ein wenig vorkochen. Bilder folgen in Kürze.


#3

Schön, dass du einen Thread dazu eröffnet hast, hiclaire. Ist dieses Rindsragout denn so ähnlich wie Gulasch?

Ich bin echt mal gespannt, was ihr hier so zu berichten habt. Denn auch beim zweiten Durchblättern bin ich bei einigen Rezepten eher skeptisch. Auch wegen der Mengen: 250 gr. Fisch für 2 Personen oder auch 4 Reiswaffeln oder 4 Toastscheiben mit was drauf kommen mir nicht ganz wie eine Mahlzeit rüber.

Ausgekuckt habe ich mir auf S. 96 den Ziegenkäse/Quinoa/Pampelmuse. Meint ihr, ich könnte auch Amaranth nehmen? Das hätte ich nämlich da.
Ich hoffe, ich denke an das Foto.


#4

Bei uns gab es gestern den Blumenkohl mit Senfsauce und Eiern. Das hat sehr gut geschmeckt, aber ich hatte noch Kartoffeln dazu gekocht, damit es mehr wie eine “richtige” Mahlzeit rüberkommt. :slight_smile:

Heute gab es die Sauren Bohnen von Seite 30, weil ich das aus meiner Kindheit in guter Erinnerung habe. Hat als dieser Eintopf auch gut geschmeckt, aber beim nächsten Mal mache ich es doch wieder eher so wie ich es von früher kenne (da wurden die sauren Bohnen unter die gestampften Kartoffeln gemischt und es gab einen Braten und Bratensauce dazu).

Morgen oder übermorgen wird es noch den Schupfnudel-Rosenkohl-Auflauf geben. Dafür habe ich auch alles eingekauft. Ich mag Aufläufe mit Rosenkohl immer gerne … mal sehen! :slight_smile:


#5

Ich habe abends fix diese Toastbrote mit Speck&Zwiebeln gemacht - super lecker! :yum:
Habe mir schon einige weitere Rezepte ausgesucht, die nächste Woche bestimmt gekocht werden :slight_smile:
Ich finde die Aufmachung auch echt super! Schnelle Gerichte, kurze Einkaufsliste ::heart_eyes:


#6

Bei uns gibt es heute die Dinkel Spaghetti mit Garnelen und Tomaten. Wenn es gelingt und schön aussieht mach ich Euch ein Foto.


#7

Ich habe mir die vielen tollen Rezepte auch erst einmal nur angeschaut und werde mich nächste Woche mal an’s Ausprobieren begeben.Jedenfalls ist einiges dabei , was uns gut schmecken würde :blush:


#8

Hier sind unsere Garnelen mit Dinkel Spaghetti:

Die Soße ist sehr lecker geworden, allerdings haben uns die Dinkelnudeln nicht so zugesagt, da sie den Geschmack der fruchtigen Soße überdeckt haben!
Wir machen es beim nächsten Mal mit normalen Spaghetti!


#9

Ein bisschen kann man es schon mit Gulasch vergleichen, vlt. eher noch mit einer Art Boeuf Bourguignon, in Rotwein geschmort mit Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch.
Von der Menge her hat es locker ausgereicht, als Beilage gab es Baguette und einen Rest gebratene Spargel.


#10

Ich habe das Blumenkohl Haehnchen von Seite 67 gemacht, dazu habe ich aber Reis gekocht. Dieses Rezept hat uns sehr gut geschmeckt.

Das gefuellte Haehnchen von Seite 64 ist auch sehr schoen gewesen. Ich hatte ein 1200 g Fair Trade Haehnchen aus dem Kaufland welches gewoehnlich beim grillen recht trocken wird. Mit der Fuellung ist es wunderbar saftig geblieben. Die Fuellung passte dort nicht komplett rein. Ich habe das Haehnchen aber von aussen noch mit Oel in das ich etwas Tandoripaste gegeben habe gestrichen. Das Foto im Buch zeigt ebenfalls ein Haehnchen welches bestrichen wurde. Die Tandooripaste hat das Haehnchenfleisch schoen durchdrungen und ist wesentlich weniger scharf gewesen, als man vermuten koennte, wenn man an dem Glas schnuppert. Das machen wohl die Laugenbroetchen. Sehr schoenes Rezept. Der Backofen sieht dann nur nicht mehr ganz so gut aus. Tropft ganz schoen das Tierchen.

Bratkartoffeln, Pute mit Steinpilzcreme von Seite 56. Pute und Bratkartoffeln sind super. Ich weiss nicht, ob es an den Steinpilzen gelegen hat, aber die Steinpilzcreme ist einfach nur langweilig gewesen. Ich habe dann noch etwas Worcester Sauce rein gemacht und schon ist auch dieses Rezept gelungen. Da ich dieses Rezept fuer 3 Personen kochen wollte, habe ich mir einfach mal das Programm, dass man dazu benuetzen kann aufgerufen. Die Registrierung wollte mein Passwort nicht obwohl ich Buchstaben und Zahlen eingegeben habe. Ein kuerzeres Passwort wurde dann akzeptiert. Keinen Plan was da falsch gelaufen ist. Die Mengenumrechnung bekommt man dann aber erst, wenn man sich eine Einkaufliste ausdrucken laesst. Etwas gewoehnungbeduerftig, aber gewoehnlich rechne ich sowas eh im Kopf um.

Das Bandnudeln Filetstreifen mit Estragon ist lecker. Bandnudeln will ich die Tage auch mal selber machen. Das Rezept kann man so uebernehmen, oben sollte aber Pfanne mit Deckel angegeben werden.

Rindfleisch mit Rotwein und Baguette ist eine Enttaeuschung gewesen, aber mit Ansage. Das sah einfach zu bla aus. Schmeckt dann auch ziemlich bla. Ich habe dann etwas mehr Salz, etwas Zucker, etwas Butter, Chilli-Paprika aus der Muehle und etwas Chayenne Pfeffer dran gegeben. So schmeckt es dann auch gut.

So ganz billig sind die Zutaten gerade zu den beiden letzen Rezepten nicht und mit 90 bzw. 75 Minuten sind nicht alle Gerichte wirklich so schnell fertig.

Ich bin uebrigens ein Mensch, der noch NIE Kokosessig benutzt hat. Ich bin durch 4 Geschaefte gelatscht und habe es nicht bekommen. Ich habe es dann bei Amazon bestellt und dank Prime ist es auch sehr schnell da gewesen. Die suessliche Note hat dem Blumenkohlhaehnchen sicher den Ticken gegeben, den es brauchte, aber Herr Freitag scheint der Ueberzeugung zu sein, dass das in jedem Haushalt zu finden ist.


#11

Den Kokosessig bei den Basics anzugeben, fand ich auch etwas weit hergeholt. Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt, geschweige denn hatte ich ihn jemals in meiner Küche. :slight_smile:


#12

Wir haben heute den Schmarren zum Mittag gemacht und ich muss sagen das war richtig lecker! Super locker und fluffig! Und sehr schnell gemacht :heart_eyes: bisschen nachgewürzt haben wir direkt auf dem Teller. War wahrscheinlich nötig, weil wir keine Senfgurken im Haus hatten


#13

Ich denke mal, dass ich es im Asia Shop in der nächsten grösseren Stadt bekommen hätte, aber bei Chefkoch gibt es kaum Rezepte wo man es benutzt und da steht dann auch, dass man Reisessig (den ich tatsächlich immer da habe) oder Kokosessig verwenden kann.


#14

Ah, gut zu wissen! Ich glaub Reisessig hab ich auch da… :thinking:


#15

Ich habe jetzt nicht alles fotografiert, aber ich denke mal, dass das Essen kalt geworden waere, haette ich versucht so huebsche Fotos wie im Buch zu produzieren.


#16

Das sieht sehr lecker aus :heart_eyes: Die Erfahrung mit Dinkelnudeln habe ich leider auch schon gemacht. Auch wenn die Nudeln gesünder sind, nehme ich dann doch auch lieber die leckeren, einfachen Spaghetti :wink:


#17

Blumenkohl Hähnchen hat uns überhaupt nicht geschmeckt .

Dafür sind wir vom Chilli con ca sehr begeisert . Da das eigentlich kein Gericht ist das ich gerne esse , habe ich zur meiner Schande meinen Mann immer die Tüten zugemutet. Das ist ja ein Unterschied wie Tag und Nacht :fearful:


#18

Ui , sehr empfehlen kann ich euch Seite 153 Farfalle /HüttenKäse und Bacon. Das war vielleicht lecker .


#19

Hmm…Das sieht aber auch wirklich super aus .Wird jedenfalls auch bald ausprobiert.:ok_hand:


#20

Das steht auch auf meiner to-do-liste! :+1:t2: