Serien-Junkie?

Bei mir ist es gemischt:

Manchmal merke ich erst beim Lesen, dass das Buch eine Fortsetzung ist - bei einigen Büchern steht das tatsächlich nicht drin. Bei einem spontanen Vor-Ort-Kauf mache ich mir dann auch nicht die Mühe, das erst zu recherchieren.

Das Genre gibt mir oft schon einen Hinweis, ob es nötig ist die Vorgänger zu lesen. Bei Krimis fehlt ja wirklich meist nur der Hintergrund der Hauptperson(en) - wenn das Buch gut geschrieben ist, ist das allerdings nicht problematisch, weil am Anfang eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Daten in die Handlung eingeflochten wird.

Ab und zu werde ich auch erst durch eine Fortsetzung auf eine Reihe aufmerksam, weil diese gerade aktuell angepriesen wird - dann schaue ich in jedem Fall noch nach Teil 1. Allerdings kommt es auch vor, dass mir dieser inhaltlich so gar nicht zusagt - also doch erst einmal die Fortsetzung kaufen oder es ganz bleiben lassen. Gerade bei Krimis interessiert ja auch der jeweils beschriebene „Fall“, und da gibt es für mich Themen die mich überhaupt nicht reizen.

Gut finde ich, wenn ich einen ersten Teil aus meinem SUB lese und dann nicht lange auf eine Fortsetzung warten muss, weil es inzwischen schon (mindestens) eine gibt :slight_smile:

Ärgerlich ist, wenn ich einen Teil aus unerfindlichen Gründen verpasse und dann gibt es schon Teil 3/4/… und ich müsste erst „aufholen“. Das ist mir aber teilweise zu mühsam und ich verfolge die Serie dann eben gar nicht weiter - bei Lieblingsautoren/Reihen passiert das sowieso nicht, der Rest ist halt immer ein Kann aber kein Muss.

1 „Gefällt mir“

In diesem Fall ist es tatsächlich so, dass jeder Fall für sich steht und gelesen werden kann. Trotzdem entwickeln sich die Ermittler und deren Beziehung untereinander. Den Oxen-Roman finde ich klug, spannend und gut recherchiert geschrieben. Jetzt habe ich den ersten Band durch und freue mich, dass die nächsten vier schon auf meinem SuB warten. Und das ich den letzterschienen Band schon durch habe, macht in diesem Fall nichts. Liebe Grüße!

Bin gespannt, was du zu dem Oxen-Roman sagst! Liebe Grüße

Bei Oxen habe ich auch den letzten als Erstes entdeckt und freue mich jetzt auf das Nachlesen der Vorgänger.

So etwas passiert mir öfter, ich habe schon tolle Reihen dadurch entdeckt und dann in einem Rutsch lesen können.

1 „Gefällt mir“

*freuuu, dass es dir genauso geht! :slight_smile: Liebe Grüße!

Manchmal wie bei Merkel bekommt man den ersten Band mit und dann lese ich der Reihe nach, aber des öfteren wie zum Beispiel bei Hillebrand lese ich irgend ein Band in der Mitte, diese gefallen mir dann so gut, das ich die anderen nachkaufe. Bei Harry Potter sind wir auch erst bei Band 4 aufmerksam geworden, hat uns dann so gut gefallen, das wir die anderen nach gekauft haben und dann der Reihe nach gelesen haben.

1 „Gefällt mir“

Oh ja, bei Harry Potter ist ja quasi Pflicht. :slight_smile: Liebe Grüße!

1 „Gefällt mir“

So, jetzt lese ich gerade den ersten Oxen Band. Ihr habt mich neugierig gemacht (warum wächst mein SUB nur immer?) und in der Onleihe war er auch verfügbar.

3 „Gefällt mir“

Bin gespannt, was du dazu sagst. Ich bin ja eigentlich nicht so der Thriller-Fan. Durch die Oxen-Reihe wurde ich mutiger. Nun habe ich das Buch „Gewittermann“ von Tina N. Martin nach den ersten 30 Seiten wegen gruseligsten Beschreibungen abgebrochen - und das kommt nicht oft vor.

Wenn mir der Band gefällt brauche ich sofort auch alle anderen. Ansonsten natürlich nicht. Geht mir aber auch so, wenn mir ein Buch von einem Autor extrem gut gefällt. Dann will ich alles von ihm lesen :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Tatsächlich habe ich bei dem Buch gar nicht weiter geschaut, als ich gesehen habe dass es eine Fortsetzung ist. Manchmal meide ich solche Bücher dann auch, weil ich nicht schon wieder eine Serie anfangen möchte. Standalones sind mir einfach lieber - klares Ende, keine Wartezeit, kein „oh je nach Teil 3 lässt es aber deutlich nach“ und kein Stress, „dran“ zu bleiben. Mit Ausnahmen natürlich.

2 „Gefällt mir“

Moin, ja, da gebe ich dir absolut recht. In jeder Serie gibt es meistens einen Hänger. Ich lese dann die Reihe einfach nicht weiter und wundere mich, wenn weitere Bücher der Autorin odes des Autors hochgejubelt werden, packe es aber nicht, weiter zu lesen, auch wenn ich damit den Autor:innen nicht gerecht werde. Ich hoffe nur, bei Oxen ist kein Hänger dabei, schließlich habe ich alle Bücher schon hier liegen. :slight_smile: