Forum

Nr. 263: Welches Buch verdient viel mehr Aufmerksamkeit? 📚

Danke für den Tipp, ist umgehend auf meiner Wunschliste gelandet :blush:

1 Like

Da bin ich vollkommen bei dir (nicht nur, weil ich auch aus Österreich bin :wink:): Vea Kaiser ist genial!

1 Like

Herzspeicher … per sempre! Von Charly Renk

1 Like

Oh ja, ich habe vor Kurzem „Wenn du mich sehen könntest“ gelesen und fand es großartig <3

2 Like

„Ich bleibe hier“ von Catherine Ryan Hyde :slight_smile:

„Kinder der Finsternis“ von Wolf von Niebelschütz, „Wölfe“, „Falken“ und „Spiegel und Licht“ (ganz aktuell) von Hilary Mantel und „In den Augen der Anderen“ von Jodi Picoult… und es gäbe noch so viel mehr… und auch ich bin ein großer Fan von „Die Entdeckung des Himmels“ von Harry Mulisch… einfach großartig.

2 Like

Danke fürs erinnern an dieses tolle Buch-ich habe es geliebt.

1 Like

Eines der berührendsten Bücher, die ich je gelesen habe, ist „Flüsternde Hände“ von Sherryl Jordan. :purple_heart: Kennt es jemand? :relaxed:

Im Buch geht es um ein Mädchen, das mit einem gehörlosen Jungen eine Art Gebärdensprache entwickelt. In der damaligen Zeit glauben die Leute, dass er vom Teufel besessen ist, weil er nicht reden kann, und behandeln ihn grausam. :frowning: Nur Marnie erkennt, was wirklich hinter Ravens Verhalten steckt und versucht, ihm zu helfen. Dadurch bringt sie sich (zur Zeit der Hexenverfolgung) selbst in größte Gefahr…

Für mich ist „Flüsternde Hände“ ein großartiger historischer Jugendroman, der aber leider viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Aber vielleicht ändert sich das ja jetzt mit diesem Post? :blush:

1 Like

Alte Sorten von Ewald Arenz

2 Like

Hop on hop off von Joost Renders

1 Like