Forum

Nr. 262: Was ist eure absolute Sommer-Gute-Laune-Lektüre? 🌞

Liebe Vorableser*innen,

der Sommer, die liebste Jahreszeit vieler Menschen, hat nun offiziell begonnen. Auch unsere heutige Freitagsfrage hat mit der warmen und hoffentlich sonnigen Jahreszeit zu tun:

Was ist eure absolute Sommer-Gute-Laune-Lektüre? :sun_with_face:

Wir freuen uns auf eure sonnigen Buchempfehlungen und wünschen ein tolles Wochenende!
Euer Vorablesen Team

Im Moment ganz klar Lessons from a One-Night-Stand.

Zugegeben es gibt Klischees und die ganze Story ist auch etwas vorhersehbar (wie das in dieser Niesche eben so ist), aber ich feier die 2 Protagonisten einfach total! Ich mag den Humor und auch, dass mal kein Bad Boy dabei ist. Beide sind bei Sinn & Verstand (vielleicht etwas Dauergeil) aber keiner mutiert zum dummchen!
:slightly_smiling_face: Ich ahne, wie die ganze Story enden wird, aber der Weg dahin macht mir unglaublich viel Spaß.

:thinking::see_no_evil: Hat eigentlich noch jemand das Gefühl, dass das 'ne Schwesterstadt von Redwood sein könnte? Das selbe feeling, mit all den schrullen.

1 Like

Ich folge Kommissar Dupin in die Bretagne! Krimis in wunderbarer Umgebung…
:fish: :baguette_bread: :wine_glass:

2 Like

Sommerlektüre? Ich bin da relativ abgehärtet. Ich habe schon mal ein Weihnachtsbuch im Urlaub am Strand gelesen.
Gute Laune Bücher ist jedoch ein Muss, egal ob im Sommer oder Winter. Momentan sorgt " Der Fahrer" von Winkelmann für gute Laune. Und die Tatsache, dass das Wochenende vor der Türe steht!

2 Like

Leicht, locker und gute Laune machen auf jeden Fall die beiden Bücher Hollow Kingdom und Hex Files - Hexen gibt es doch. Da kann der Sommer kommen :wink:

1 Like

Mir geht es da ähnlich wie dir. Ich lese Bücher „Jahreszeiten-unabhängig“, wobei ich tatsächlich noch nie ein Weihnachtsbuch am Strand gelesen habe :rofl::stuck_out_tongue_winking_eye::face_with_hand_over_mouth:

Für mich ist es dieses Jahr „Daisy Jones and the Six“ von Taylor Jenkins Reid. Innovativer Stil, 70ies Flair inklusive Poolparty und keine „Das kleine Ferienhaus auf Sylt“- Atmospäre (aber Jedem das Seine!)…

Das kann ich empfehlen…kaum aufgeklappt…schwupps ist es nicht mehr so heiss!

1 Like

Das hab ich auch gedacht, da kann man sich schön „kühle“ Gedanken machen :+1::butterfly::sunflower:

1 Like

Ich lese Saison unabhängig. Aber im Sommer darf es auch gerne ein Wohlfühlbuch sein. Dazu gehört mein zuletzt gelesenes "Kirschkuchen am Meer " von Anne Barns

Ich setze auf Krimis: Dupin und Dr.Ritter führen mich nach Frankreich. Danach noch etwas Shetland-Inseln mit Ann Cleeves’ letzten Band um Jimmy Perez. Im Anschluss entführt mich Louise Penny nach Kanada zu ihrem Krimihelden Gamache. Freue mich auf einen spannenden Lesesommer.

1 Like

Ich lese eigentlich immer das worauf ich gerade Lust habe, egal zu welcher Jahreszeit. Wichtig ist mir nur das ich tief in der Geschichte versinken kann.

1 Like

Ich lese Jahreszeiten-unabhängig. Das Buch muss halt gut sein!

Des Sommers ganze Fülle von Laurie Lee. Wunderschönes Buch. In dem Zusammenhang auch sehr lesenswert: An einem hellen Morgen ging ich fort vom selben Autor. Schöne Geschichten. In einem Sommer las ich vor Jahren auch: Die Kinder von Torremolinos von James Michener, was mich an meine eigene Jugend erinnerte. Auch sehr interessant und absolut lesenswert.

1 Like

Ich lese jahreszeitunabhängig. Hauptsache das Buch unterhält mich gut. Egal ob ein spannender Krimi oder eine bewegender Roman ist.

Das Gegenteil von Hasen, versprüht zwar nicht unbedingt gute Laune, ist aber so voller Gefühl und dermaßen klasse geschrieben, dass es erwähnenswert ist.