Forum

Freitagsfrage Nr. 189: Welches Buch habt ihr zuletzt in einem Rutsch durchgelesen?


#21

Da ich nicht so viel Zeit zum Lesen habe, schaffe ich es nicht, ein Buch am Stück zu lesen. Bei "Das Novembermädchen " bin ich aber dran geblieben und hattes es in ein paar Tagen durch.


#22

Bei mir war es Vielleicht sind wir lila von S. Evans. Ok, es ist eher nur ein Büchlein, aber es war wirklich toll!
:slightly_smiling_face: Ich “suchte” gute Bücher immer gerne in einem Rutsch durch und hebe mir Bücher (bei denen ich vorher schon zum Fangirl mutiert bin) auch immer für’s Wochenende und wenn es eine Reihe ist für’n Urlaub auf.


#23

Waaas??? :scream: Das kann nicht sein! Du musst das Buch verwechseln!!!


#24

Bei mir war das denke ich „Mondprinzessin“ von Ava reed. Unglaubliches Buch und wirklich zu empfehlen! :blush:


#25

Ist auf meiner Wunschliste. :relaxed:


#26

Auf meiner auch :see_no_evil:


#27

:fist_right::fist_left:


#28

Da ich viele Dinge täglich erledigen muss, lese ich ein Buch niemals in einem Rutsch durch. Es würde mich auch nicht reizen stundenlang zu lesen, denn ich möchte das Gelesene auch auf mich wirken lassen, und dazu ist eine Pause nötig.


#29

Hattest du noch nie das Bedürfnis, das Buch zu verschlingen? War ein Buch nie so spannend für dich, dass du es einfach zuende lesen musstest? Klar, die Zeit haben wir nicht immer, aber vereinzelte Tage gibt es schon. Wenn man an einem Stück liest und das Buch nicht mehr als 400 Seiten hat, dauert es ca. 6 bis 7 Stunden. Habe ich mal gemessen! :wink:


#30

Ist bei mir nur im Sommerurlaub möglich. Und dann in Dänemark , wo man wirklich entspannen kann .


#31

“Vielleicht tanzen wir morgen” von Ruth Hogan


#32

Nein. Ich finde Ruth Ware ist eine schlechte Autorin. Ihre Kabine 10 hat mich genauso wenig überzeugen können, dabei gab’s da wenigstens noch einen starken Anfang.


#33

Das habe ich nicht gelesen, zieht mich auch nicht an.


#34

Bei mir war es Save me von Mona Kasten. :blush:


#35

In einem Rutsch lese ich praktisch nie ein Buch. Auch wenn es hochspannend ist, ein Pause schadet bei mir nicht. Im Gegenteil, ich habe schon festgestellt, dass Details besser hängen bleiben.


#36

“Redemption Point” von Candice Fox. Also, eine Atempause hab ich mir aber trotzdem gegönnt, um das gelesene zu verdauen.


#37

Muttertag von Nele Neuhaus.
Waren zwei harte Nachtschichten :full_moon_with_face::sleeping:


#38

Zuletzt quasi in einem durchgelesen auf dem Weg zur Arbeit und zurück und zwischen durch in vier Tagen “Vanillekipferlküsse” von Sandra Pulletz


#39

Muss aber ein langer Weg sein. Ich bin schon Dienstags mehr als eine Stunde pro Fahrt unterwegs und schaffe nur ein paar Seiten.


#40

Nein allzu weit ist er nicht, aber es las sich super