Forum

Freitagsfrage Nr. 148: Welche Bücher habt ihr nur aufgrund ihrer Verfilmungen entdeckt?


#21

Bei mir trifft das eindeutig auf Harry Potter zu. Zuerst konnte ich damals den Hype nicht verstehen … bis ich dann irgendwann zufällig den 2. HP-Film gesehen habe. Dann habe ich sofort alle damals schon erschienenen Bücher gelesen.


#22

Das war bei mir vor einigen Jahren “Die Tür” mit Mads Mikkelsen und Jessica Schwarz. Ich habe da reingezappt und fand die Vorstellung faszinierend, eine Tür zu finden, die einen ein paar Jahre in die Vergangenheit bringt und man sich selbst von damals trifft. Da ja dramatisches vorgefallen war, “musste” der Protagonist quasi sich selbst umbringen, um “seinen” Platz einzunehmen und den schlimmen Vorfall von damals zu verhindern.

Der Film hat mich lange beschäftigt und auch wenn der Autor durch merkwürdige Thesen umstritten ist/war, habe ich mir das Buch von Akif Pirincci besorgt.

Das Buch ist vielschichtiger, der Film eingängiger. Das Ende ist verschieden und ich weiß nicht, welches es mir besser gefällt… Das eher “gute” Ende oder das “bösere”…


#23

Das waren die Dornenvögel. Vor vielen Jahren sah ich die einzelnen Teile im Fernsehen, und letztes Jahr las ich das Buch. Einerseits konnte ich mir alle Orte der Handlung und alle Personen besser vorstellen. Andrerseits enthüllte das Buch viel mehr, nämlich wie alles angefangen hat, warum Meggies Eltern geheiratet haben und warum es solche Schwierigkeiten mit dem ältesten Sohn gegeben hat.


#24

Nein, ich habe nie ein Buch aufgrund einer Verfilmung gelesen. Umgekehrt habe ich schon Verfilmungen im Anschluss an die Lektüre des zugrundeliegenden Romans gesehen, was nicht selten schockierend war…


#25

Ich habe durch den Film Vampire Academy die Buchreihe für mich entdeckt,die ich gestern zum Geburtstag geschenkt bekommen habe,weil ich danach Ausschau gehalten habe. =) Ich muss sie also noch lesen. Und durch City of Bones (den Film mit Lily Collins) habe ich auch die Buchreihe gekauft,aber auf Englisch =)


#26

Geht mir mit Vampire Academy genauso. Die Reihe habe ich mir gleich gekauft, nachdem ich den Film gesehen hatte. Ohh man, die of soooo gut. Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen. Ich werde die bestimmt auch nochmal Rereaden​:sweat_smile: :see_no_evil:
Und auf City of Bones und alle folgenden bin ich nicht durch den Film sondern die Serie auf netflix aufmerksam geworden :crazy_face:

PS: happy birthday nachträglich :birthday::tada::balloon::gift:


#27

Die Serie gucke ich auch,aber bin eben durch den Film auf all das aufmerksam geworden,weil ich den eben echt gut fand. =)
Und vielen dank,sowohl für die Glückwünsche,als auch für das Spaß haben. Den ersten Band habe ich schon angefangen und finde es interessant,wie nahe es bisher am Buch ist. =)


#28

Vor Jahrzehnten habe ich Der Name der Rose im Kino gesehen. Okay, muss dazusagen, komme aus dem Osten. Der Film hat mich beeindruckt, und wie der Zufall es wollte, bekam ich später sogar ein Buch in die Hände. Und wer damals in der DDR gewohnt hat, weiß, welche Bückware gerade solche Bücher gewesen sind.
Buch und Film sind bis zum heutigen Tag immer noch sehr beeindruckend


#29

Definitiv. Aber es war das anspruchsvollste Buch, was ich bisher gelesen habe!


#30

Das stimmt! Auch kann ich dazu die Inszenierung des Berliner Kriminaltheaters empfehlen! Die rundet Buch und Film nochmal auf besondere Weise ab. :+1:


#31

Feuer und Stein von Diana g.
Shutter Island von Denis lehane


#32

“Brooklyn” von Colm Toibin! Sooo ein wunderwunderschöner Film! Musste danach das Buch lesen und muss sagen, dass es sehr gut umgesetzt wurde! Mag in diesem speziellen Fall den Film sogar lieber :smile: :wink:


#33

Nachdem ich als Kind zum ersten mal 16 Uhr 50 ab Paddington gesehen hatte,hab ich mir das Buch gekauft.Und verschlungen!


#34

Bei mir war es “Sofies Welt” von Jostein Gaarder. Erst kannte ich den Film, dann habe ich das Spiel bei meiner Mama kennen gelernt und dann viel später das Buch gelesen.
Ob mir Buch oder Film besser gefällt, kann ich schwer sagen. Das Buch ist viel komplexer, dafür hat der Film mehr Humor. Es sind für mich 2 Paar Schuhe.


#35

Traurig aber Wahr: Die Tribute von Panem. Ich hatte die Bücher vorher öfter in der Hand, und hab den Klappentext immer einfach überflogen und wieder weggelegt. Kaum kam der Trailer zum Film raus und ich hab mir den ersten Teil angeschaut, habe ich mir die gesamte Trilogie geholt und gelesen.^^


#36

Ich habe ein Monat auf dem Land und Another Country durch den Film entdeckt. Wobei ich bisher nur Ein Monat auf dem Land gelesen habe. Another Country liegt noch auf meinem SuB.


#37

Die Tribute von Panem und der Hobbit. Meiner Freundin ging es ähnlich. :sweat_smile: