Freitagsfrage Nr. 128: Welche Buchwelt würdet ihr im wahren Leben lieber nicht entdecken?


#21

Habe Mal eben auf deine Empfehlung hin “Unheil” bestellt. :yum:


#22

Und Fieber auch gleich noch. Hört sich gruselig an.


#23

Ich hoffe einfach, es gefällt dir - denn ich habe es ja noch auf dem (stetig wachsenden :wink: ) SuB.

@misery3103 @lindenblomster
Bei so vielen Bestellungen gehen jetzt bei medimops wahrscheinlich gleich die Preise hoch :joy:


#25

Fieber ist echt gruslig. Da gab’s eine Szene, die war echt krass. Da musste ich erstmal Pause machen, nachdem ich die gelesen hatte :flushed:


#26

Ich könnte auf Fantasie und Triller verzichten…


#27

Bisher gefällt mir das Buch sehr gut. ich habe noch ungefähr 80 Seiten bis zum Ende. Die Geschichte wird von verschiedenen Beteiligten erzählt, so dass man die ganze Handlung wie bei einem Puzzle zusammensetzen kann. Die Geschichte selber ist sehr düster. Es gibt keine Gerichte mehr, sondern Beschuldigte werden per Abstimmung für schuldig befunden und dann hingerichtet. Dazu gibt es eine Fernsehshow, die sehr manipulativ ist. Eine Untersuchung des Falles findet nicht statt oder gar rechtliches Gehör. Für mich eine Horrorvorstellung.


#28

Ich mag sowohl Thriller/Krimis als auch historische Romane sehr gerne. Aber ich würde in keine dieser Welten eintauchen wollen, genauso wenig wie in fantastische Welten.


#29

Ich würde auf keinen Fall in der Welt von Fahrenheit 451 leben wollen. Stellt euch das mal vor :hushed: Oder der aus “Redshirts”, wo schlechte Drehbücher dein Schicksal bestimmen.


#30

Mhh…Romane oder Krimis in denen ständig jemand stirbt, Armut herrscht oder sogar Krieg, wären wirklich nicht meins. Zum Beispiel die Tribute von Panem fand ich wirklich heftig, aber in eine ganz andere Richtung auch Romane die in der Zunkunft spielen.
Ab und an finde ich das sogar beunruhigender. Die Vorstellung, dass niemand mehr rausgeht, alles von Robotern erledigt wird, wir nur noch in Videospielen leben und so weiter :grin:


#31

Ich lese sehr gerne Thriller / Krimis aber im wirklichen Leben muss ich es nicht haben.Historische Bücher gefallen mir auch gut,kann mir aber nicht vorstellen so zu leben


#32

Ich lese oft Romane, die im Mittelalter spielen und die z.B. die Pest thematisieren. In diesen Zeiten vor Einführung der Asepsis, Anästhesie und Antibiotika möchte ich nicht leben, obwohl ich mich “literarisch” gern dorthin begebe.


#33

Walking Dead oder andere Zombie - Romane, das könnte ich niemals ertragen.


#34

Horror-Romane bzw. Geschichten, weil sie nicht das wahre Leben widerspiegeln und einem “krankhaften” Hirn entsprungen sind, das Leben ist hart und oft auch unerbittlich, es mag Psychopathen geben (siehe Fernsehserie “Criminal Minds”), aber dies ist eine wahre Minderheit und erreicht wahrscheinlich nur 0,1 Prozent der Bevölkerung