Buchreihenchaos


#22

So gehts mir auch. Habe bei Amazon eine Liste mit den Büchern die ich aktuell unbedingt haben will, weil es Fortsetzungen sind oder so aber bei wld habe ich eine “Wunschliste” von über 2000 Büchern, weil ich da einfach nur alles drauf knalle was mich interessiert und irgendwann da mal durchstöber was ich davon haben möchte. Da sind auch super viele Bücher bei, wo ich nicht mal weiß, was die da zu suchen haben :smiley:


#23

Ich habe - mittlerweile- 2 kleine Oktavhefte, da steht jede Reihe drin und es wird abgestrichen, wenn was gekauft wurde.
Da wir 4 Leseratten sind, sind da auch Kinderbücher und Jugendbücher drin und ich habe die Oktavhefte immer dabei, wenn es bspw. zum Bücherflohmarkt geht.
Denn auch bei Kinderbüchern sind die Titel manchmal so ähnlich, dass kann ich mir nicht alles merken und es brauhct nur das Cover anders sein, dann ist sich auch unsere Tochter (11) nicht mehr sicher, ob sie das Buch hat oder nicht…Sie alleine hat über 200 Bücher …und braucht ständig neuen Lesestoff:rofl:

Ergänzungen mache ich immer mal zwischendrin, sobald ich was lese, dass passt ganz gut.


#24

Es gibt auch die Möglichkeit, Autoren auf Amazon direkt zu “folgen”. Dann wird man per Mail benachrichtigt, sobald ein neues Buch von diesem speziellen Autor auf Amazon (zum Vorbestellen) da ist. :slight_smile:
Einfach den Autor suchen und auf dessen Autorenseite links unter dem Bild auf “folgen”. Damit kann man sich immer etwas die Rumsucherei sparen.


#25

toller Tip, ich habe das zwar immer gesehen aber nicht weiter verfolgt


#26

Danke für den Tipp… obwohl ich zugeben muss, dass ich das ab und zu ganz schön finde, meine Liste “abzuarbeiten” … :slight_smile:


#27

Mach ich auch :slight_smile: Aber nachdem ich über facebook und Co. oft vorher schon mitbekomme, wenn was Neues kommt, ist die Benachrichtigung von amazon dann bei mir oft schon überholt :smiley: Aber die Idee finde ich wirklich toll, wenn man nichts verpassen will-


#28

Geht mir auch so. Deswegen habe ich eine Art Wunsch(Kauf)Liste. Sobald - woher auch immer - ich eine Info bekomme, dass was neu erscheint, kommt es auf die Liste. Wenn ich es vorbestelle oder mir von jemandem wünsche, wird das auch darauf vermerkt. So spare ich mir Doppelkäufe (oder Geschenke). Ist das Buch da, wird es rausge"strichen" (ich arbeite mit Excel).


#29

Ja! Geht mir auch so. Deswegen bin ich aber manchmal auch betrübt über meinen SuB, weil ich angst habe, extrem viele Leichen anzusammeln, die dann nur noch vor sich hin stinken. ^^


#30

Wow! Dein Bücherregal ist sortiert? beneidenswert
Mein Bücherregal ist nach dem Tetris-Prinzip eingeräumt. Jede Ecke, jede Lücke und jeder kleinste Platz muss ausgenutzt werden. Also stelle ich die Bücher so ins Regal wie es halt mit Größe und Dicke gerade passt und bin am Ende froh, wenn ich überhaupt alle unterbringe. lach


#31

Ich glaube, wenn meine Regale bzw. die Bücher darin, nicht sortiert wären, würde ich täglich einen Rappel bekommen und mit sortieren anfangen. Da kommt wohl mein Sternzeichen durch lach
Allerdings habe ich schon festgestellt, dass die beste Sortierung nicht davor schützt, dass ich manchmal ein Buch länger suchen muss :wink:


#32

lach Bei mir ist es genau andersrum. Der Gedanke ich müsste alle Bücher raus nehmen und sortieren erfüllt mich mit Grausen. Und mit der Angst dass dann nicht alles reinpassen könnte, wenn ich nicht mehr jeden Winkel ausnutzen könnte. Ich hätte auch gar nicht die Zeit und die Geduld fürs Sortieren.
Vielleicht liegt das aber auch an meinem Sternzeichen, wer weiß :wink:
Steht Steinbock für Chaos? schmunzel

Was ist denn dein Sternzeichen?


#33

“Früher” - als ich noch Bücher behalten habe - habe ich auch immer mal den Versuch einer Sortierung angefangen. Es blieb bei dem Versuch. Ein Fach geleert und alles auf einen Haufen gelegt, ins erste Buch reingeschaut, ins zweite Buch reingeschaut, beim dritten war schon viel Zeit rum … und am Ende alle wieder ins Fach zurückgestellt und das wars dann. :rofl:


#34

Böser Fehler… :grin:


#35

Aber sowas von …:+1:


#36

Meine Regale sind auch sortiert und zwar nach Genre und darin nach Autoren (allerdings nicht alphabetisch).
Leider führt dass allerdings auch dazu, dass höhere neben kleineren Büchern stehen, was meinen inneren Monk etwas stört… Aber irgendwo muss ich Abstriche machen. :grimacing:
Ich weiß eigentlich auch immer, wie das Buch ungefähr aussieht und wo es ungefähr steht, bin allerdings trotzdem vor längerem Suchen nicht immer gefeit… :see_no_evil:


#37

Ich bin übrigens auch so ein Listenfreund, habe eine Wunschliste, eine SuB-Liste und eine Bücherliste, alle digital geführt aber auch gedruckt. Drucken tu ich sie allerdings immer erst wieder, wenn ich zu viel drin rumgekritzelt habe.
Mir gefällt aber die Idee mit dem kleinen Notizbuch sehr gut. :slightly_smiling_face:
Vor allem wenn ich auf Flohmärkten ein Buch von Agatha Christie entdecke weiß ich nicht immer, ob ich es nun schon habe oder nicht.
Muss hier mal ein bisschen Stöbern…


#38

Das täte meinen inneren Monk (Danke für diese Bezeichnung) wohl auch stören, weshalb meine Bücher zunächst nach Größe sortiert sind.

Irgendwas ist halt immer und so hab ich gerade mal nachgeschaut und festgestellt, dass z. B. die Reihe von Nele Neuhaus an drei verschiedenen Stellen steht: Einige Bände sind große Hardcover, zwei so mittelgroß und die Taschenbücher stehen nochmal an anderer Stelle.


#39

Dieser Fehler passiert mir aber auch. lach


#40

Ja, so ginge es mir auch :smiley:


#41

Ja :¬) allerdings nach meinem System und selten nach Genre oder Autoren. Ich versuche zwar darauf ein bisschen zu achten, aber manche Bücher fühlen sich nach Familie an und so stehen sie dann auch. Äh, macht das jetzt nur für mich Sinn oder ist klar wie ich das meine? ^^ Ich finde auf jeden Fall meistens ganz schnell was ich suche außer beim SuB, da weiß ich zwar im großen und ganzen was ich besitze (und die Reihen liegen immer zusammen rum) aber wo genau in welchen Berg sich dieses Buch befindet kann ich nicht immer sagen, aber immer öfters. XD Vor allem nach Neuzugängen ist erst mal Chaos, aber ich versuche dran zu bleiben, in regelmäßigen Abständen. Manchmal wühl ich im SuB um ein bestimmtes Buch zu finden und nach 30 Minuten wird es plötzlich ein völlig anderes, was ich überrascht gefunden habe.