Forum

Wunschbuch Verlosung


#70

Wahrscheinlich bin ich im falschen Thema, da hier "Wunschbuch einlösen " auch thematisiert wurde,stelle ich mal hier meine Frage :slight_smile:Ich habe für nächste Woche meine Punkte eingelöst für “Die Grausamen”…der Entscheid fiel schwer, da mir "wenn das Eis bricht " auch gefallen hätte. Nun habe ich für "wenn das Eis bricht " trotzdem noch einen LE geschrieben,denn habe das Gefühl, dass für “Die Grausamen” viele User Wunschpunkte einsetzen werden. Nun erscheint jedoch “wenn das Eis bricht” nicht unter meinen Gewinnchancen. Ist das normal so ?


#71

Ja, das ist normal so, aber wenn verlost werden muss und Du Dein Wunschbuch auch dann nicht bekommst, landest Du dennoch mit dem anderen Buch im Lostopf.

Irgendwo in einem der Threads hat das Team das bestätigt, aber ich weiß nicht mehr, wo. Ich hoffe, Du glaubst mir auch so.


#72

Aber klar doch!Dann ist ja gut,ich war verwirrt,dass es nicht unter “Gewinnchancen” aufgeführt ist.Danke Dir für die Auskunft!


#73

Oh, ich hab gedacht, dass pro Buch nur 4 Links (und entsprechende Punkte) möglich sind. Macht aber Sinn, dass die Rezensionen weiter gestreut werden.

Danke für die Info!


#74

Huch, wie kommst Du denn auf die Idee? Man kann und darf viel mehr verlinken, wenn man sich auf den entsprechenden Seiten anmelden kann/mag.

Es ist ein wenig Arbeit, aber dafür bekommt man dann ja sein Wunschbuch.


#75

Weil im Thread Rezensionslinks “jeweils nur eine Shop-Variante pro Aufzählungs-Punkt erlaubt” steht und ich dachte, dass damit die vier Kategorien beim verlinken gemeint sind.

Danke, wieder etwas schauer :wink:


#76

Nein, das ist nur für die dort aufgezählten Shops gemeint, die wohl zusammengehören irgendwie.
Die vier Kategorien beim Verlinken sind für das Team, damit sie besser sortieren können Blog, Amazon, Shop, Community. Aber innerhalb dieser Kategorien kann man so viele Seiten, wie man möchte, verlinken.


#77

Ich habe die Beschreibung zu Buch-Onlineshops in Plattformen für Rezensionslinks mal etwas geändert - ich hoffe, es ist jetzt etwas klarer.

Natürlich darfst Du deine Rezensions-Links aus allen möglichen Shops zu Deiner Rezension verlinken!
Aber, Du darfst pro Online-Buchhandlung nur eine Variante verwenden. Zum Biepsiel gehört thalia.de, bol.de und buch.de zusammen (= ein Aufzählungspunkt). Von diesen 3 Online-Buchhandlungen darfst Du dann nur eine als Link in vorablesen.de verwenden. Also, pro Aufzählungspunkt nur eine Shop-Variante.

Oder einige Shops haben auch verschiedene Ländervarianten wie zum Beispiel:
weltbild.de, weltbild.at und weltbild.ch
Auch hier darfst Du dann zum Verlinken nur eine Ländervariante verwenden und nicht alle 3 als Link aufnehmen.

Aber ansonsten kannst Du bei jedem Shop, der aufgezählt ist Deine Rezension einstellen und die Links dazu hier in vorablesen.de einstellen.

Eine Besonderheit sind die Buch-Shops von libri GmbH. Die gehören alle zusammen, und aus diesen Shops (jeder Shop = ein Aufzählungspunkt) darfst Du tatsächlich nur einen Link hier verwenden.


#78

Danke! Ja, ist so viel verständlicher!


#79

Hmmm… irgendwie finde ich das etwas merkwürdig. Es gibt doch die Punkte für gestreute Rezis auf Buchhändler-Sites. Und völlig einerlei, ob die Rezi automatisch bei verbundenen Seiten rüber geschafft werden oder ob man sie persönlich dahin kopiert: Sie steht doch letztlich auf allen 3 Seiten für die interessierte potentielle Kundschaft.
Vielleicht könnte jemand vom Team uns die Begründung näher bringen, warum dann nur 1mal mit Punkten honoriert wird, auch wenn es auf 3, 4 oder noch mehr verschiedenen Händler-Sites erscheint. Würde mich wirklich interessieren.


#80

Ich weiß nicht,ob ich Dir jetzt folgen kann.

Meinst Du jetzt das Beispiel thalia.de oder Libri GmbH?

Zum einen ist thalia.de, bol.de und buch.de der ein und der selber Händler. Stellst Du auf einer Seite Deine Rezi ein, erscheint diese auch auf den anderen beiden. Jetzt könnte man ja alle 3 Rezensionen, weil sie ja unterschiedliche URLs haben, als Verlinkung einstellen. Aber es handelt sich ja um die ein und die selbe Rezension.

Bei Libri GmbH ist es eigentlich genauso, alle Rezensionen sind im gleichen System gespeichert. Auch hier: stellst Du eine Rezension in einem Shop ein, erscheint diese auch automatisch in allen anderen Shops der Libri GmbH. Die verwenden die gleiche Datenbank. Im Grunde ist es ja auch wieder ein- und derselbe Händler und es bleibt auch dieselbe Rezension.

Ich schätze deswegen darf man pro Shop-Variante einfach nur 1x einen URL verwenden.


#81

Ich verstehe was du meinst und ehrlich gesagt habe ich mich das gleiche auch schon gefragt. Es sind ja trotzdem drei verschiedene Seiten, auch wenn der Betreiber der gleiche ist, mit immer anderen Kunden pro Seite. Deswegen sollte man auch drei mal die Punkte bekommen.


#82

Sehe ich nicht so. Man stellt einmal eine Rezension ein und dafür gibt es einmal Punkte.
Bei dem Libri-Verbund wären es ja dann ein Vielfaches an Punkten.

Ich hatte mal einen Email-Austausch mit dem Vorablesen-Team über diesen Verbund und sie schrieben, dass man sich “der Fairness halber” auf eine Verlinkung beschränken soll. Kann ich nachvollziehen.


#83

Von Libri weiß ich überhaupt nicht, wie das funktioniert. Ist mir wirklich kein Begriff. Sind das alles Mini-Buchhändler?
Ich meinte Thalia & Co. Natürlich ist es ein und dieselbe Rezi. Aber das ist doch eigentlich überall ein und dieselbe Rezi, denn man kopiert sie ja schlicht von hier weg überall hin.
Fakt ist aber doch, dass es Kunden gibt, die über bol.de kaufen und welche, die über buch.de kaufen - und dann noch welche die über Thalia kaufen möchten. Genau wie alinescot es geschrieben hat.
Ich finde es eher unfair, dass man für eine kopierte Rezi, die hinterher auf 3 verschiedenen Online-Shops steht, nur 1mal Punkte bekommt, während man für nur 1/3 Effekt auch 100 Punkte bekommt.
Und für den Am-Link 1,5fach Punkte, nur weil die Rezi an einem bestimmten Tag erscheint, während sie bei Thalia & Co. schon 2 Wochen vorher zu lesen ist - und das gleich in 3 Shops.
Es wird mir doch niemand erklären, die Punkte gibt es für die Arbeit des Kopierens. Die Punkte sind doch m. W. für die Streuung der Rezi gedacht auf möglichst vielen für den Verlag interessanten Sites.


#84

Na ja… fair fände ich eher, wenn es für Thalia-links meinetwegen nur 1mal, dafür aber z. B. 200 Punkte geben würde, da die Rezi in dem Fall gleich 3mal gestreut wird.
Unter Libri kann ich mir momentan echt nichts vorstellen, wie das aufgebaut ist. Aber wenn es dort auch sogar zigfach gestreut wird, dann wäre einfach 1mal mehr Punkte ein fairer Ausgleich dafür.
…wobei ich darauf hinweisen möchte, dass der Begriff Fairness nicht von meiner Seite kam. Ich will also keinesfalls sagen, dass es hier unfair zugeht. Aber es ginge auch fairer :wink:


#85

[quote=“cracklinrosie, post:83, topic:1515”]
Von Libri weiß ich überhaupt nicht, wie das funktioniert. Ist mir wirklich kein Begriff. Sind das alles Mini-Buchhändler? [/quote]

Libri ist ein großer Barsortimenter, ein Großhändler für den Buchhandel, dessen Katalog auch gern zum Recherchieren genutzt wird. Große Unternehmensgruppen nutzen meist nur einen gemeinsamen Datenbestand für ihre Kataloge. Indem man auf einer der Seiten Texte einstellt, willigt man in die Nutzung der Texte durch die Unternehmensgruppe ein.

Vorablesen war sicher nicht so gedacht, dass Teilnehmer Vorteile nach der Reichweite oder dem Umsatz einer Webseite erhalten, dann könnten die Seitenbetreiber ebensogut 1/4 Cent pro Kauf auszahlen, nachdem ein Kunde eine bestimmte Rezension gelesen hat. :wink:

Die ganze Punktediskussion führt meiner Ansicht nach vom Sinn des Vorablesens ziemlich weit weg. Für mich ist Vorablesen in erster Linie eine Seite, auf der ich meine Neugier befriedigen kann, indem ich das erhaltene Buch lesen darf.


#86

Da stimme ich voll und ganz zu.


#87

okay, das Wort fair habe ich hier eingebracht. Aber das war ein Zitat aus der Begründung vom Vorablesen-Team. Ich habe das extra in der Email nachgelesen.
Und für die Verbreitung deiner Rezension in gleich 3 Shops bist ja nicht du selbst verantwortlich, sondern die Struktur dieses Anbieters. Du stellst doch nur eine Rezension auf einer dieser Seiten ein, oder?
Falls nicht, würde das für mich das Phänomen erklären, dass ich manchmal auf einer Seite eine Rezensionen eines Users zweimal vorfinde.

Ich selbst kenne den Eigentümer eines sehr kleinen Buchladens, der vor ein paar Jahren seinen Online Auftritt über diesen Libri-Verbund gelöst hat. Das war ein echter Segen für die. Sie mussten sich nicht mit den ganzen Rechtsangelegenheiten eines Shops auseinandersetzen und bekamen dadurch doch die Möglichkeit, Bestellungen übers Internet zu generieren. Und auch dass Rezensionen zu den Büchern entstanden, war verkaufsfördernd. Ob sie jemals Rezensionen von ihren eigenen Kunden bekommen hätten, steht in den Sternen.


#88

Das sehe ich auch so. Ich bin froh, wenn ich überhaupt Punkte erhalte und finde es persönlich sehr wohl fair, bei verlinkten Seiten nur einmal die Punkte zu erhalten. Und wenn man sich die Mühe macht, auf allen hier angegebenen links zu verlinken, dann kommt es auf 100 Punkte mehr oder weniger sowieso nicht mehr an :wink:


#89

Sehe ich genauso. Ich finde schon, dass, solange es sich um den gleichen Datenbestand handelt, man auch nur 1x Punkte dafür bekommt - denn man stellt ja nur auf einer URL die Rezension ein, die dann vom System her gestreut wird.

Es ist ja auch nur ein netter “Gimmick”, dass man für das einstellen von Links Punkte erhält, und sich deswegen dann auch mal ein Wunschbuch aussuchen kann.