Wie fandet ihr "Nur ein kleiner Gefallen" - Darcey Bell?


#1

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal fragen, wie ihr den Thriller “Nur ein kleiner Gefallen” fandet?

Bitte darauf achten, Spoiler zu kennzeichnen (dies funktioniert beim Schreiben beim Klick auf die kleine Schraube oben rechts neben den Smileys [spoiler]Ich bin ein Spoiler[/spoiler].

Ich persönlich war von dem Buch echt begeistert, einfach weil so viel unerwartetes war und es trotzdem irgendwie …naja, tatsächlich passieren könnte.

Bin auf eure Meinungen gespannt!


#2

Gibt es wirklich niemand, der bookfox antworten mag? Ich habe das Buch leider nicht gelesen.


#3

Ich habe es hier, aber noch nicht gelesen. Werde vermutlich noch ein, zwei Wochen brauchen, bis ich dazu komme. Dann kann ich auch antworten.


#4

Ich habe es gestern beendet. Muss gestehen, dass mich Stephanie sehr genervt hat. All ihr Gesülze,was sie doch für eine fantastische Mom (Weltbeste Mom war der Ausdruck, den sie erwähnt hat) ist, ging mir gegen Mitte schon mächtig auf den Geist. Und Emily …brr… wer solche "Freunde " hat, braucht keine Feinde. Ach eigentlich war mir ausser den beiden Jungs niemand so wirklich sympathisch.
zum Glück wurden von der Autorin überraschende Wendungen eingebaut, denn sonst hätte sie mich auf Grund der Charakterisierung der Figuren und der plätschernden Handlung wohl nicht bei der Stange halten können.


#5

Ja, das ging mir ähnlich … :confused:
Aber gerade den Kontrast zwischen dem Blog und der Realität fand ich gelungen.

So eine Emily möchte ich bitte auch nicht kennenlernen…


#6

Liebe Hennie, vielen Dank fürs “Auffrischen des Themas”. Ich wollte nicht nerven und hab deswegen abgewartet, ob doch noch jemand was schreibt.


#7

Die Blogeinträge hätten meiner Meinung nach nicht sein müssen…die haben mich eigentlich durchwegs genervt. Das war so "rosarote Brille"mässig!


#8

Okay, das kann ich auch verstehen :slight_smile:


#9

Hallo, ich habe das Buch letzte Woche ausgelesen und ich muss sagen, dass es Höhepunkte gab aber prinzipiell hat mich das Buch etwas enttäuscht. Am Ende waren für meinen Geschmack zu viele offene Fragen.


#10

Mich hat das Buch nicht begeistern können. Ehrlich gesagt fand ich, dass es überhaupt keine großen Überraschungen gab - leider habe ich den Klappentext gelesen. Danach hätte ich mir den ersten Teil fast schon sparen können. Auch das Ende war für mich vorhersehbar.
Ich habe das Buch mittelmäßig bewertet, weil ich die Idee eigentlich nicht schlecht fand. Nur hat mich Stephanie wahnsinnig genervt und die Blogeinträge waren (leider) komplett überflüssig. Dass sie in ihrem Blog nämlich nicht alle Äffären oder sexuellen Fantasien darlegt ist kein dunkles Geheimnis, sondern vollkommen normal. Da hätte ich mehr erwartet.


#11

Ich muss auch sagen, dass ich es beim zweiten Mal lesen echt sehr langweilig fand. Es hatte beim ersten mal eine gewisse Spannung weil ich einfach wissen wollte, wie es ausgeht, ganz zufrieden war ich dann aber irgendwie nicht am Ende.


#12

Verstehe ich dich richtig?..du hast das Buch zwei mal gelesen?


#13

Habe ich mich auch grade gefragt.

Ich höre es gerade als Hörbuch und finde es ganz spannend.


#14

Sorry, aber das ist ja nicht wirklich verwunderlich. Da ist auch der Stephen King langweilig, wenn ich das Buch schon mal gelesen habe.

Ich fand die als Stilmittel und als Vergleich, wie Stephanie manchmal die Wahrheit verbiegt, ganz interessant.

Für mich gab es auch einige Unstimmigkeiten in der Story selbst.

Insgesamt hat mir das Buch + Hörbuch schon super gut gefallen, nur waren da eben gewisse Schwächen. Dass am Ende nicht weiter nachgeforscht wird, sondern blind geglaubt, finde ich unrealistisch.

Dennoch ist der Plot toll und es gab interessante und effektive Stellen. Spannend fand ich das alles schon, nur haben sich die Charaktere für meinen Geschmack zu oft zu leicht verändert. Über meine Rezension muss ich noch ein wenig nachdenken. Aber ich tendiere zu vier Sternen (trotz aller Begeisterung gibt es eben auch “faule Stellen”).


#15

Darum war meine Nachfrage auch…ob ich das richtig verstanden habe, dass bookfox das Buch das zweite mal gelesen hat. Für mich sind praktisch alle Bücher beim zweiten lesen langweilig.


#16

Eben, genau das wollte ich ja damit gesagt haben.


#17

Wir verstehen uns :wink:


#18

Ich habe gerade das Hörbuch fertig gehört und bin noch etwas zwiegespalten… der Anfang war eher mäßig, dann war es total spannend (alles Psychopathen!!!) und das Ende fand ich erst total lahm und dann so offen… ich weiß noch nicht… :dizzy_face:


#19

Okay, dazu wieder die übliche Diskussion: ich lese Bücher gerne zweimal (oder bei guten Büchern auch dann mehrmals) einfach weil mir dann viel mehr auffällt, ich den Schreibstil noch intensiver sehe etc. Das möchte ich wirklich nicht jetzt ausdiskutieren.

Und Stephen King Bücher finde ich auch beim zweiten Mal noch spannend (natürlich nicht im Sinne von “uuuh, wer ist es?” aber auf eine andere Weise. Und diese hat mir bei Nur ein kleiner Gefallen komplett gefehlt)


#20

Siehe meine Antwort auf wortschätzchens Kommentar. Bei mir ist das eben etwas anders