Forum

Was tun wir jetzt? - Bookish Things To Do 📚

Liebe Vorableser*innen,

viele von uns sind mittlerweile zu Hause. Ob im Home Office oder weil Schule, Uni und Arbeit ausfallen. Was tun mit all der zusÀtzlichen Zeit? :open_mouth:

Wir prÀsentieren:
»BOOKISH THINGS TO DO« - Eine kleine Anleitung zur SelbstbeschÀftigung!:books:
In unserem wahnsinnig kreativen Home Office haben wir uns ganze 56 bookish BeschĂ€ftigungen ĂŒberlegt, mit denen ihr euch die Zeit vertreiben könnt! :partying_face:

Wir freuen uns, wenn wir eure Zeit ein wenig schöner gestalten können! Habt ihr noch weitere Ideen? Dann teilt sie uns gerne mit!

Zusammen können wir diese schwierige Zeit ein klein wenig bunter machen!:two_hearts:

Bleibt gesund und passt auf euch und eure Mitmenschen auf! :sunflower:

Euer Vorablesen Team

  • eine gesamte Buchreihe am StĂŒck lesen
  • Harry Potter lesen (Beware of Muggles!)
  • ein neues Genre ausprobieren
  • das BĂŒcherregal neu sortieren (nach Farben, Genre, Autor*innen, Verlagen,
)
  • Riesen-Jenga mit BĂŒchern spielen
  • sich in eine/n neue/n #bookboyfriend oder #bookgirlfriend verlieben
  • BĂŒcher ausmisten (oder vlt. lieber doch nicht)
  • einen Buchblog starten
  • im Forum auf vorablesen.de stöbern
  • einem Buch eine zweite Chance geben
  • den SuB drastisch reduzieren
  • das eine Buch beenden, das man schon seit Jahren liest
  • Rezis verfassen
  • HörbĂŒcher entdecken
  • ein Lesetagebuch starten
  • Fanfiktion schreiben
  • ein Fotoshooting mit BĂŒchern
  • die Wohnung ausmisten und in eine Bibliothek umbauen
  • ein Buch an einem Tag durchlesen
  • Lesezeichen basteln
  • einen neuen Lesespot ausprobieren
  • das liebste Kindheitsbuch erneut lesen
  • ein Comic/Geschichte malen/zeichnen
  • ein Buch verschenken
  • Rezensionen zum Lieblingsbuch lesen
  • eine Kurzgeschichte schreiben
  • Leseproben auf vorablesen.de entdecken
  • einen Soundtrack zum Buch hören
  • den Dreamcast einer Buchverfilmung erstellen
  • jemandem vorlesen
  • ein wirklich altes Buch lesen
  • neue Buchblogs entdecken
  • in der Sonne lesen
  • einen Thron aus BĂŒchern bauen (sich draufetzen und ihn dann nie wieder verlassen :smile: )
  • endlich mal die ganzen KochbĂŒcher nutzen und die Rezepte ausprobieren
  • Lieblingszitate auswendig lernen
  • BĂŒcher in anderen Sprachen lesen
  • einen Regenbogen aus BĂŒchern legen
  • mit den Kindern die Vorablesen Junior Seite entdecken
  • BĂŒcher mit den Nachbarn tauschen
  • ein eigenes Buch schreiben
  • ein Hörbuch aufnehmen
  • ein MĂ€rchen lesen
  • so viele BĂŒcher wie möglich stapeln
  • einen Klassiker lesen
  • alte Geburtstagskarten lesen
  • ein Buch illustrieren
  • das BĂŒcherregal dekorieren und hĂŒbsch machen
  • Lyrik lesen
  • eine Biografie lesen
  • neue Autor*innen bei Vorablesen entdecken
  • das gute alte Malbuch auspacken und loslegen
  • Bullet Journaling ausprobieren
  • eine Buchverfilmung schauen
  • eine Leserunde mit Freund*innen organisieren
  • ein Cosplay KostĂŒm basteln oder kreieren
  • einen Brief an einen Buchcharakter und/oder ein/e Autor*in schreiben
18 Like

:scream: Dem habe ich mich schon am Wochenende gewidmet, ĂŒble Sache(!) der Platz ist weniger geworden, statt wie erhofft mehr.
:joy: Aber den Einkauf bei IKEA werde ich wohl erstmal nicht riskieren, dass sind die schwedischen HackbÀllchen,
 Àh, das neue Billy Regal nun nicht Wert.

2 Like

Die haben ja eh gerade geschlossen


FrĂŒhjahrsputz in der Wohnung
Fensterputzen wobei da brauche ich erstmal wieder KĂŒchenrolle gibs die noch oder wieder ?
Gardienen waschen, wobei abnehmen irrgentwie einfacher ist als feucht aufhengen besonders wenn man kein Riese ist und einen so 10 bis 15 cm fehlen mit Leiter da locker ran zu kommen.

Das mit BĂŒcherregal neu zu sortieren verschiebe ich erstmal ich muss erstmal ein paar BĂŒcher lesen und Rezis schreiben. Und wenn unsere Bibo wieder auf hat werden diese dann der Bibo gespendet.
Mal sehen wieviel BĂŒcher ich jetzt in der Zeit schaffe
 aber abwarten 3 habe ich diesen Monat schon geschaft und vom Monat ist ja noch allerhant ĂŒbrig.

1 Like

Hihi
 habe heute auch geputzt
 :stuck_out_tongue_winking_eye:

Ich muss (leider) immer noch zur Arbeit, kann aber vermelden, dass es weniger zu tun gibt (da anscheinend alle anderen nicht arbeiten und ich somit weniger zu tun habe). VORTEIL: Ich kann bei der Arbeit lesen und schaffe so wirklich ein paar BĂŒcher mehr vom SUB! :slight_smile:

2 Like
  • eine gesamte Buchreihe am StĂŒck lesen -> neeeeee - hatte ich, unabhĂ€ngig von Corona, mit Karen Rose vor, aber schon das erste Buch hat bewirkt, dass ich die Reihe nicht lesen werde, obwohl ich alle vier BĂ€nde besitze.
  • Harry Potter lesen (Beware of Muggles!) -> neeeeeeeeee - dann lieber Frau Rose.
  • ein neues Genre ausprobieren -> Bin alle schon durch, wechsle sowieso immer mal, weil’s sonst langweilig wird.
  • das BĂŒcherregal neu sortieren (nach Farben, Genre, Autor*innen, Verlagen,
) -> neieiein, denn da wir bauen werden und ich schon jetzt heulen könnte, wenn ich dran denke, all die BĂŒcher zu schleppen, fass ich die erst an, wenn sie in die BĂŒcherkisten kommen.
  • Riesen-Jenga mit BĂŒchern spielen -> Prima Idee, aber da werden einige aufheulen, vor allem jene, die schon mit Leserillen ein Problem haben.
  • sich in eine/n neue/n #bookboyfriend oder #bookgirlfriend verlieben -> passiert eh immer mal wieder (im weitesten Sinne, denn ich lese keine Liebesromane bzw. nur “besondere” und gönne da dann der Protagonistin ihren Herzbuben ganz allein!
  • BĂŒcher ausmisten (oder vlt. lieber doch nicht) -> genau das steht an - damit der Umzug leichter wird bzw. kommen einige der BĂŒcher dann in Regale auf dem Dachboden, nicht in die Wohnung (sind ein paar Tausend)
  • einen Buchblog starten -> never ever! Das frisst Lesezeit, die sowieso knapp ist!
  • im Forum auf vorablesen.de stöbern -> mach ich doch stĂ€ndig!
  • einem Buch eine zweite Chance geben -> Das wĂ€re bei meinem SuB fatal!
  • den SuB drastisch reduzieren -> Will ich schon seit Jahren, klappt nur leider nur suboptimal.
  • das eine Buch beenden, das man schon seit Jahren liest -> Au weh, erwischt! Muss ich eeeeeeeecht???
  • Rezis verfassen -> Ich schreibe eh zu jedem Buch eine Rezension (und hasse die AbkĂŒrzung “Rezi”)
  • HörbĂŒcher entdecken -> schon vor Jahren geschehen! Ätsch!
  • ein Lesetagebuch starten -> Ich hab mein heißgeliebtes BĂŒcherbĂŒchlein schon seit Jahrzehnten!
  • Fanfiktion schreiben -> Och nöööööö - aus dem Alter bin ich dann wohl doch raus.
  • ein Fotoshooting mit BĂŒchern -> DAS klingt lustig!
  • die Wohnung ausmisten und in eine Bibliothek umbauen -> Die Wohnung IST doch schon eine Bibliothek 
 Das ist ja mein Problem. BĂŒchermessie trifft es wohl 

  • ein Buch an einem Tag durchlesen -> Wenn ich das nur könnte! Liegt das am Alter, dass ich das nicht mehr schaffe?
  • Lesezeichen basteln -> Ha! Mach ich ja auch dauernd! Momentan mach ich LesewĂŒrmer!
  • einen neuen Lesespot ausprobieren -> Wie meinen? Sowas wie Lieblingsplatz?
  • das liebste Kindheitsbuch erneut lesen -> Stimmt, hab ich schon lĂ€nger nicht mehr gemacht!
  • ein Comic/Geschichte malen/zeichnen -> Dazu bin ich dann doch zu unkreativ 

  • ein Buch verschenken -> Sowas wie meine LieblingsbeschĂ€ftigung!
  • Rezensionen zum Lieblingsbuch lesen -> Lieber nicht! Sonst werde ich nur traurig, weil es anderen nicht so gut gefĂ€llt.
  • eine Kurzgeschichte schreiben -> ich kann korrigieren, aber keine eigenen Geschichten schreiben.
  • Leseproben auf vorablesen.de entdecken -> RegulĂ€rer Montags-Sport.
  • einen Soundtrack zum Buch hören -> hab ich versucht, lenkt mich ab.
  • den Dreamcast einer Buchverfilmung erstellen -> Auch da fehlt mir das Talent.
  • jemandem vorlesen -> Mach ich oft - meinem Mann. Zumindest die Stellen, die ich besonders spannend, toll, lustig oder auch doooooooooooof finde.
  • ein wirklich altes Buch lesen -> Das finde ich sogar auf dem SuB 
!
  • neue Buchblogs entdecken -> neieiein - die Lesezeit brauch ich doch fĂŒr den SuB!
  • in der Sonne lesen -> Das ist die allerbeste Idee!
  • einen Thron aus BĂŒchern bauen (sich draufetzen und ihn dann nie wieder verlassen :smile: ) -> Hey, das ist eine geniale Idee - statt auf den Dachboden packen, könnte man einen Thron draus bauen!
  • endlich mal die ganzen KochbĂŒcher nutzen und die Rezepte ausprobieren -> Wohl wahr - ich sammle KochbĂŒcher, mache auch viele Gerichte daraus, aber bei fast 500 KochbĂŒchern 
 okay, reden wir nicht mehr darĂŒber 
!
  • Lieblingszitate auswendig lernen -> Böse Falle 
!
  • BĂŒcher in anderen Sprachen lesen -> Hab ich wirklich schon viel zu lange nicht mehr gemacht.
  • einen Regenbogen aus BĂŒchern legen -> kicher 
 und darunter den Thron stellen!
  • mit den Kindern die Vorablesen Junior Seite entdecken -> Sorry, ich hab keine Kinder.
  • BĂŒcher mit den Nachbarn tauschen -> Die einzige lesende Nachbarin ist letztes Jahr gestorben, aber wir haben tatsĂ€chlich gern BĂŒcher getauscht.
  • ein eigenes Buch schreiben -> siehe oben 

  • ein Hörbuch aufnehmen -> Also laut lesen und dabei aufnehmen? WĂ€re einen Versuch wert!
  • ein MĂ€rchen lesen -> MĂŒsste ich wirklich machen, hab so viel von den MĂ€rchen vergessen!
  • so viele BĂŒcher wie möglich stapeln -> ist bereits im Gange 
 aus Platzmangel 
!
  • einen Klassiker lesen -> Nicht lachen - ich lese regelmĂ€ĂŸig “Nathan, der Weise”. Ich liebe dieses Buch!
  • alte Geburtstagskarten lesen -> Hab ich tatsĂ€chlich gestern gemacht! Wie witzig!
  • ein Buch illustrieren -> Oh ja, die Idee gefĂ€llt mir super!
  • das BĂŒcherregal dekorieren und hĂŒbsch machen -> Kein Platz 
 da liegen ĂŒberall BĂŒcher!
  • Lyrik lesen ->Das verschiebe ich noch ein bisschen 
!
  • eine Biografie lesen -> Hab ich gerade - “Udografie”!
  • neue Autor*innen bei Vorablesen entdecken -> Passiert mehrfach im Jahr!
  • das gute alte Malbuch auspacken und loslegen -> Ich liebe die MalbĂŒcher fĂŒr Erwachsene!
  • Bullet Journaling ausprobieren -> Stifte sind da, NotizbĂŒcher stapeln sich auch (ist schön, kauf ich, stelle es ins Regal 
), aber außer meinem BĂŒcherbĂŒchlein bekomm ich da nix hin.
  • eine Buchverfilmung schauen -> Ă€ußerst ungern 
! Mir ist gucken zu langweilig.
  • eine Leserunde mit Freund*innen organisieren -> Bin gerade dabei, Leserunden zu meiden. Sie fressen mir zu viel Lesezeit und da der SuB so böse guckt, muss ich da jetzt echt mal ran.
  • ein Cosplay KostĂŒm basteln oder kreieren -> Wieder Punkt “unkreativ bei solchen Dingen”
  • einen Brief an einen Buchcharakter und/oder ein/e Autor*in schreiben -> Okay, das notiere ich mir mal!
1 Like

TatsĂ€chlich mĂŒsste ich mal wieder ein paar gelesene BĂŒcher ins Regal einsortieren. Bei mir sind die BĂŒcher ja alphabetisch nach Autor sortiert, dabei zwischen Hardcover und Taschenbuch getrennt, und jetzt muss ich mal wieder mit dem “lustigen” BĂŒcherrĂŒcken anfangen, denn der Stapel gelesener BĂŒcher wird immer höher! :slight_smile:

2 Like

Stricken und HĂ€keln! (Wahlweise auch andere Handarbeiten) und dabei HörbĂŒcher hören. Ich habe dazu immer noch viel zu wenig Zeit, auch jetzt - ich muss ganz normal arbeiten (muss, um da hin zu kommen, auch ganz normal mit den öffentlichen Verkehrsmittel fahren :expressionless:) - aber wenn ich abends zu Hause bin, entspanne ich mich gerne mit Wolle und Nadeln. :relieved::relaxed:

3 Like

habe gerade gelesen mit Wodka und Nadeln :joy::joy:

3 Like

Ich habe viel weniger Zeit zu lesen, als wenn ich Arbeit ( Arbeit hat geschlossen).
Ab Montag engagiere ich mich und mache bei einem Mahlzeitendienst mit fĂŒr alte Menschen. Dies 3 mal pro Woche und jedes zweite Wochenende. Dann kaufe ich regelmĂ€ssig fĂŒr meine betagte Mutter und Tante ein. Das fĂŒllt schon viel Zeit. Zudem ist meine Tochter zu Hause, mangels Studiummöglichkeit und da tratschen wir oft stundenlang
wenn sie schon mal hier ist.

2 Like

Mehr Zeit zu haben, wĂ€re fĂŒr mich gerade ein Traum. Leider ist das Gegenteil der Fall.
Wir bleiben brav zu Hause, besuchen auch die Großeltern nicht, die normalerweise 2x in der Woche den Kleinen betreuen, aber dadurch ist unser 4-jĂ€hriger, energiegeladener Sohn langsam kurz vor dem Platzen. Auch ein abendlicher Spaziergang in der Natur kann das leider nicht ausgleichen. Ihm ist einfach nur noch langweilig und wir versuchen, ihn vom Fernsehen abzuhalten.
Und in dieser Situation sollen mein Mann und ich von zu Hause aus ganz normal unserer Arbeit nachgehen (Home office sind wir gewohnt, aber eben nicht unter verschÀrften Bedingungen).
Im Moment wechseln wir uns in Schichten mit Kinderbetreuung und Arbeit ab. Abends fallen wir einfach mĂŒde ins Bett. Um unsere Stunden zusammen zu bekommen, werden wir wohl auch am Wochenende arbeiten. Zum Lesen o.Ă€. bleibt daher gerade leider einfach keine Zeit.
Aber ich werde mir die tolle Liste fĂŒr “normalere” Zeiten speichern :wink:

3 Like

Haha, genial! Ich habe mich köstlich amĂŒsiert! Wie sehen denn deine LesewĂŒrmer-Lesezeichen aus? :eyes: Ich funktioniere auch oft schöne Verpackungen (beispielsweise von Tee, SĂŒĂŸigkeiten und Kosmetika) in Lesezeichen um, weil ich es zu schade finde, sie wegzuwerfen.
Das Wort “Rezi” hasse ich auch


1 Like

Die Liste finde ich ziemlich cool, danke dafĂŒr.
Nicht jeder Punkt ist fĂŒr jeden interessant, aber irgendwas geht immer bzw. meistens, wenn man nicht unter erschwerten Bedingungen daheim ist wie z.B. @nela77 .
Ich bin jetzt auch daheim und hĂ€tte so viele PlĂ€ne, Hobbies und ausstehende Putz- und RĂ€umarbeiten, dass keine Langeweile aufkommt. Aber irgendwie kann ich mich auf nix richtig konzentrieren, obwohl ich eigentlich relativ ruhig mit der Situation umgehe. Was bleibt einem auch anderes ĂŒbrig.
Trotzdem ist es surreal und bedrĂŒckend.
Haltet alle die Ohren steif und kommt gut durch die schwierigen Zeiten. :heavy_heart_exclamation:

2 Like

das finde ich ist eine super Liste, einige von diesen Dingen habe ich schon gemacht, riesen Jenga finde ich noch gut, traue mich das aber nicht, weil mich mein Kater dann sicher blöd anschaut:-))

Riesen-Jenga mach ich ĂŒbrigens immer, wenn ich ein Buch vom SUB im Schlafzimmer lesen will (ein bestimmtes). Da sind die BĂŒcher nĂ€mlich aufeinander gestapelt und wenn man da unbedingt das unterste lesen will, fĂ€llt schon mal alles in sich zusammen 
 :slight_smile:

5 Like

Hihihi, wollt Ihr nicht 'ne Challenge draus machen? Ich sichte derweil schon mal die Herausforderungen 


Gute Idee, meine Tochter kennt zwar diese Liste nicht, aber die KochbĂŒcher hat sie gestern schon studiert, dafĂŒr eingekauft ( GottseiDank Rezepte ohne Mehl oder Klopapier) und heute gab es schon etwas Neues zum Mittag :plate_with_cutlery:

3 Like