Forum

⏳ Was lest ihr gerade so?

“The Nix” von Nathan Hill. Der deutsche Titel lautet “Geister”. Ist ein ziemlicher Schmöker, was mich sonst immer abschreckt, aber liest sich echt gut. Sehr unterhaltsam.

Ich habe mich mal an “Das geheime Leben der Bäume” gewagt, weil ich schon sehr viel Positives darüber gehört habe. Es liest sich auch sehr gut an, bin gespannt, ob es so bleibt.

1 Like

Ich fange heute mit Blackwood an und habe zuvor Suddenly Forbidden beendet. :smiley:

1 Like

Finde ich gut. Heute an meinem Geburtstag habe ich kein Buch gewonnen. Schade…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, aber du hast doch mit Sicherheit ein Buch heute geschenkt bekommen oder?

Ich habe heute mit Ostseeangst von Eva Almstädt begonnen. Ich brauche mal ein Buch für zwischendurch. Einfach mal ein Buch, das nicht versprochen ist, nicht für eine Leserunde gelesen wird, nicht von vorablesen ist, sondern einfach mal nur für mich.:zipper_mouth_face:

1 Like

Ich lese gerade Crazy rich Asians und bin wegen der immer wieder im Buch vorkommenden ausländischen Ausdrücke etwas (nennen wir es) hibbelig

Oh, das kenne ich gut! Das mache ich auch gerne zwischendurch und den SuB freut es! :wink:

2 Like

Es tut gut zu lesen, dass es nicht nur mir so geht. Ich dachte im Nachhinein, das klingt so undankbar. Dabei ist es gar nicht so gemeint. Ich bin so froh und dankbar, dass ich Rezensionsexemplare lesen darf und dass es liebe Tauschpartner gibt, die mit mir 1:1 tauschen. Aber ich komme mir fast vor, wie eine Rebellin, wenn ich mal ein Buch nur so einschiebe.

2 Like

Du beschreibst es ziemlich gut, “wie eine Rebellin”. Das kann ich zu 100% nachvollziehen, an mein letztes ‘freiwilliges’ Buch, was ich nicht rezensieren musste, erinnere ich mich spontan nicht mal. :smiley:

Ich rezensiere jedes Buch, egal ob ich “muss” oder nicht. Das mache ich einfach für mich, um mit einem Buch abschliessen zu können. D.h ca 200 Rezensionen pro Jahr.

2 Like

Ich nehme mir das auch immer wieder vor. Aber manchmal verzettel ich mich bei einer Rezension. Wenn ich sie dann nicht veröffentlichen muss, setze ich mich nicht noch einmal dran. Und manchmal habe ich wirklich einfach keine Lust, eine zu schreiben.

Ich beginne kein neues Buch ohne, dass die Rezension vom vorherigen nicht geschrieben ist. Deal mit mir!

4 Like

Du bist dann auf jeden Fall sehr konsequent. :+1:

1 Like

Mittlerweile ist es Gewöhnung. Ich schreibe nun sogar im Urlaub Rezensionen. Etwas, was ich bis vor 1 Jahr nicht gemacht habe.

Wow, das finde ich toll!
Liest du dann ausschließlich aktuelle Bücher?

Wow, schafft man das wirklich in seiner Freizeit? Oder hast du beruflich mit Büchern zu tun?

Ueberhaupt nicht. Ich arbeite seit Anfang Jahr stark an meinem SuB, da sind auch ältere Bücher dabei. Auch für die schreibe ich eine Rezension, ich mache da keinen Unterschied. Gerade geschaut: Im 2019 von
75 gelesenen Büchern waren 34 SuB Bücher dabei.

1 Like

Was meinst du, das Schreiben von Rezensionen? Die schreibe ich in meiner Freizeit. Ich arbeite im sozial-pädagogischen Bereich, also nicht mit Büchern…kann jedoch ab und zu bei der Arbeit lesen.

Tja, eigentlich beides. Finde ich wirklich bewundernswert. Eine starke Leistung. :clap: Sind die Rezensionen dann nur für dich privat, oder schickst du sie, z. B. von älteren Büchern, an die Verlage?