"Saures" Wer hat schon etwas ausprobiert?


#21

Wir hatten auch ein riesiges Sauerkrautfass. Das hat meine Mutter immer selber gemacht.
Ich hatte echt überlegt mir sowas in modern zu kaufen. Das gibt es ganz günstig. Das hätte ich auch für eigenen Apfelessig gebrauchen können. Aber die Äpfel haben die Lagerung nicht überstanden und nur für Sauerkraut würde ich es mir nicht kaufen.


#22

Ja, so ein großes Sauerkrautfass habe ich auch in guter Erinnerung. So mit Holzbrettchen und schwerem Stein obenauf. Das war der Grund, warum ich dieses Buch gerne haben wollte.
Hatte aber leider nicht geklappt.


#23

Vielleicht kannst du es ja ertauschen.


#24

Ja, du hast Recht. Da hab ich mich bisher nicht drum bemüht.
Aber jetzt hab ich das Buch mal in einem Tauschforum zu meinen Suchis geschrieben.


#25

Jetzt muss ich doch mal fragen: Wir reden vom Kimchi, oder? Sind die beiden Gemüse sich ähnlich (Wintersteckrübe und Daikon Rettich)? Ich kenne bisher beides nicht, aber das Rezept reizt mich auch. Und hast du wirklich Currypulver statt Chilipulver benutzt?


#26

Also ich glaube,daß Kimchi nur bedeutet,daß etwas fermentiert wurde,also quasi asiatisches Sauerkraut. Man kann es ja aus allem Man kann es ,wenn ich die Autorin richtig verstanden habe aus vielem zubereiten,wie zum Beispiel Chinakohl.Warum dann nicht auch von Rüben,anstatt Rettich.


#27

Wie gesagt: ich kenne mich weder mit Rettich noch mit Rüben aus.
Wenn ich mir Schritt eins und zwei des Rezeptes anschaue, frage ich mich schon, ob jedes feste Gemüse hier gleich reagiert. Kann ich das Rezept also auch mit Möhren machen?
Im Zweifelsfall einfach ausprobieren - klar. Aber da wäre wohl nicht schlecht zu wissen, welche Konsistenz und welchen Geschmack das Ursprungsrezept hatte.


#28

Oh, ich hatte völlig überlesen, dass man Chili- und nicht Curry braucht. Hab tatsächlich Currypulver genommen. Schmeckt, aber sicher ganz anders als mit Chili. Ich habe gelesen, dass Daikon-Rettich so etwas wie ein Winterrettich ist. Sowas kannte ich früher auch nicht, erst, als ich umzog und hier auf den Markt ging.
Der Versuch mit dem Wasserkefir ist leider nicht gelungen. Es fing an zu schimmeln. Aber vielleicht lag es an den Kefirkristallen, die tiefgefroren gewesen waren. Angeblich geht das, aber …


#29

Cool! Du hast ein neues Rezept erfunden :slight_smile:

Ich habe heute weder Daikon Rettich noch Wintersteckrübe bekommen, sondern nur einen Rettich. Bin sehr gespannt. Fischsoße lasse ich auch weg … evtl ein Spritzer Sojasoße stattdessen.

Schade dass der Wasserkefir geschimmelt ist. Ich habe letztes Wochenende das erste Mal Wasserkefir (mit getrockneten Feigen oder Pflaumen glaube ich) getrunken und war ehrlich gesagt nicht begeistert.


#30

So, grade habe ich mir das Buch bei Tauschticket geschnappt.
Bin mal gespannt, wie mir die Rezepte gefallen.


#31

Kurzes Zwischenfazit:

Dillgurken = super!
Rettich-Kimchi = nicht so mein Fall. Das Sesam-Kimchi ist viel besser.
Party-Quickles = kein absolutes Highlight, aber lecker!


#32

Das eingelegte Gemüse “Giardiniera” ist leider so sauer,daß man es nicht essen kann! Schade :disappointed: