Jetzt kommen wieder einige Winter-/Weihnachtsbücher auf den Markt


#61

Schmal, kurze (fast Nadelfreie) Ästchen bekommst du immer, wenn du erst 5 Minuten vor Schluss einen Baum holen willst. :smile: Der passt über all hin, braucht allerdings 'ne extra Schicht Deko!


#62

Oh also wir hatten bisher mit unseren Last Minute-Bäumen immer wahnsinniges Glück. Schön voll, grün und buschig und das wenige Tage vor Weihnachten gekauft :sweat_smile:


#63

:rofl:
sooo schlimm ist es mit den restplatz-bäumen dann zum Glück nicht :wink:
Aber an der Deko soll’s nicht scheitern :wink:


#64

Echt?
Ich hab nur einmal einen wirklich schönen bekommen seit dem ich mich selbst drum “kümmern” muss und dann (ok, er war hoch bis zur Decke, da habe ich mich wohl etwas verschätzt :smile:) saßen da oben haufen Spinnen. Da war es endgültig vorbei, erst immer nur Riesen Streichhölzer und dann 'nen Spinnenbaum. Jetzt habe ich ein kleines Kunstbäumchen und mehr den Hang zu Lichterketten.


#65

Das Sams feiert Weihnachten (oder wie es auch immer heißt) ist diese Jahr bei uns eingezogen. Das ist total schön illustriert :heart_eyes:


#66

Haha, na dann bleibt sie euch noch ein wenig erhalten. :slight_smile: Mit dem Glauben an das Christkind hast du natürlich recht.
Vielleicht könnt ihr einen Sessel oder Beistelltisch entfernen für die Zeit, wo der Baum den Platz braucht.


#67

Grusel ist nicht so meins, aber danke für den Tipp.


#68

Da sagst du was! Als wir letztes Jahr schon zu Mittag im Wohnzimmer gegessen haben, lagen die Geschenke bereits unter dem Baum. Meine Tochter hat das gestört, dabei ist sie 27. :slight_smile:


#69

Büchereibücher sind doch toll, dann kann man immer mal wieder neue ausleihen. Die Lieblingsbücher kann man dann immer noch kaufen.


#70

Hoffentlich steigst du durch die Figurenmenge durch. Das hat mich damals ganz schön gefordert.


#71

Ich bin ständig am sortieren unter “wichtig” und " unwichtig". Zudem habe ich mir eine Liste angelegt. Mal sehen, habe erst 100 Seiten gelesen.


#72

Das wär ja was für mich gewesen. Der Baum wäre hochkant rausgeflogen :joy:


#73

wir kaufen immer zwischen 4. Advent und Heiligabend und bekommen immer einen schönen Baum. Aber zum Glück brauchen wir einen großen Baum wie unser Händler sagt einen Kathedralenbaum den möchten nicht so viele. Es gibt immer komische Blicke wenn wir den Baum holen. Mein Mann geht vorne mit dem schweren Ende dann kommt eine Weile nichts und dann ich kurz vor der Spitze.


#74

Wenn Personen Listen notwendig machen, ist ein Buch bei mir schon unten durch. Entweder es gibt ein nützliches Register oder man lässt die Einführung von zig Leuten.


#75

Sicherlich ein wunderhübsches Bild! :joy: Wir nehmen immer einen nicht ganz so großen Baum, dann passt er auch gut ins Auto und unsere Lichterkette reicht dann auch noch.


#76

Das stimmt und bei den Bergen, die meine Familie liest, wäre ich arm, da ist das mit der Bücherei ganz praktisch


#77

Für Kinder finde ich “Du spinnst wohl!” :spider: von Kai Pannen zauberhaft. Ist eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln. Der Ostermann von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn ist auch sehr gut.


#78

:smile: Dazu konnte ich mich nicht überwinden aber die Aufmerksamkeit für den Rest des Tages lag zu 90% beim Baum und ob es neue Eindringlinge (Totfeinde) gibt.


#79

Du meinst diese hier? :spider: :rofl:


#80

schüttel Jaa! Am schlimmsten ist es immer bei der Arbeit, da gibt es Ecken und Winkel und dort leben unnormal große Krabbeltierchen, damit kann ich nur schlecht umgehen. :joy: Es gibt sogar Bücher die gut klingen, die ich mir aber nicht kaufe, wenn die Tierchen zu realistisch aussehen oder eine zu große Rolle spielen.
Ich lese ja gerne im Endzeit Genre (was so rein gar nicht Weihnachtlich ist) und da gibt es eine Reihe (Die Brut von E. Boone) ich kann einfach nicht dran! Es klingt gut aber warum nicht irgendwelche Käfer oder so… Warum nur Sp… Spi… Spinnen?