Jetzt kommen wieder einige Winter-/Weihnachtsbücher auf den Markt


#41

Das kannte ich noch nicht. Werde ich mir aber für die Adventszeit organisieren😊 Kennt jemand , 24 Gruselgeschichten für den Advent: Ein Adventsbuch zum Aufschneiden’?
Das ist mir auch ins Auge gesprungen.


#42

hihi lach - ich meinte damit, dass der “Zauber” von Weihnachten und die großen strahlenden Augen, wenn das Christkind kommt, vorbei sein werden. Sie ist 8 (noch) und wird nächstes Jahr wahrscheinlich nicht mehr ans Christkind glauben. Und dann ist es ja auch für die Eltern nicht mehr ganz sooo schön :wink:

Kein Baum ist bei uns auch keine Option. Haben vor kurzem im Wohnzimmer umgestellt, und jetzt haben wir ein bisschen ein Platzproblem. Der Baum dürfte nur ganz schmal sein. Ob es so einen Baum gibt? Oder ich schneide einfach überall die Äste kürzer lach :rofl:


#43

ich habe heute ein Foto von dem Weihnachtsbaum in Wien gesehen, den brauchst du nur ein bisschen kürzen


#44

Der ist etwas mickrig.
Aber auch etwas zu groß fürs Wohnzimmer :rofl:


#45

die Höhe passt fast aber er dürfte breiter sein für meinen Wintergarten und meinen Baumschmuck da passt ja gar nicht alles dran, es muss ja einmal im Jahr entstaubt werden


#46

Sag das nicht. Meine glauben schon lange nicht mehr ans Christkind, ich darf aber die Geschenke immer noch nicht einfach so unter den Baum legen. Das muss heimlich geschehen, sonst fehlt ihnen was😂


#47

Pruuust :rofl: Naja, wenn schon der 'Zauber’wegfällt, dann soll wenigstens irgendwas beim Alten bleiben :wink:


#48

Nur nicht so wie mein Vater vor vielen Jahren unseren Weihnachsbaum gekürzt hat…der musste nämlich rund 1 m absägen…ratet mal wo er gesägt hat?
Ueber die Fotos lachen wir heute noch. Es sieht aus als hätten wir einen “Mittelstück- Weihnachtsbaum”


#49

Das hat mir jetzt echt den Tag gerettet.
Ich könnte mich kugelig lachen, wenn ich mir das bildlich vorstelle :joy:


#50

Heute ist das ein Runing Gag in unserer Familie. Wenn es darum geht den Weihnachtsbaum zu holen, sagen sogar meine Teenies, die damals noch gar nicht auf der Welt waren : Opa darf mit, aber nehmt ihm um Gotteswillen die Säge weg.:joy:


#51

… das Foto würde ich gern mal sehen. Muss zu komisch sein. Und die Gesichter der Familie dazu …:joy::joy::joy:


#52

Meine Mutter hat damals nicht gelacht…sie sieht etwas verkniffen aus.:wink:


#53

Das erinnert mich an meinen GG - er wollte (und durfte) die Tann im Garten kürzen. Ich sagte ihm: kürze ihn um zwei Meter. - und was machte er? er hat ihn AUF 2m gekürzt!! Jetzt steht so ein hässliches abgesägtes Ding im Garten, aber natürlich mit langen Ästen (die mittig noch dazu nadellos sind) GRML


#54

Dein Mann und mein Vater könnten als lustige Holzackerbuam auftreten!


#55

Hihi ja genau, das wären die perfekten Förster lach


#56

Das kann ich mir wirklich gut vorstellen. Da war Weihnachten erst mal gelaufen - stimmungsmäßig.


#57

Den Wald möchte ich mir nach getaner Arbeit nicht ansehen!


#58

Weihnachtbücher ziehen eigentlich immer nur für die Kinder ein, wobei ich gestehen muss, die meisten werden in der Bücherei geliehen, da ich sie zeitlich so begrenzt finde. Deshalb haben wir dann auch meisten “alte” Bücher.
Das was wir besitzen, ist “Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln” und (natürlich) “Lotta kann fast alles” (Lindgren).
Dieses Jahr haben wir mit dem Hörbuch zu “Lametta ist weg” gestartet - sehr schön vorgelesen.
Auf der “Wunschliste” stehen noch:

  • Julie Löwenzahn rettet das Weihnachtsfest
  • Das Sams feiert Weihnachten (aus dem letzten Jahr)
  • Oh, du chaotische Weihnachtszeit
  • 13 Weihnachtstrolle machen Ärger

Und dann sollte Weihnachten sein :slight_smile:


#59

Tja, ein ‘Wald’ voller 2 Meter hoher Baumstümpfe, mit ein paar verkrüppelten Ästen noch dran :joy:


#60

Dazu würde mein aktuelles Buch " Im Wald" passen…durch die Nele Neuhaus Woche hier habe ich diese SuB Leiche befreit. Mal sehen, ob und wie sie mich fesseln kann. Nachdem ich bisher mit dieser Autorin auf Kriegsfuss war.:wink: