Jetzt kommen wieder einige Winter-/Weihnachtsbücher auf den Markt


#1

Jetzt wird es langsam Zeit für winterliche Adventsbücher, für Rezepte mit Bratapfel und Plätzchen und für weihnachtliche Liebesgeschichten, in denen man genau die Stimmung bekommt, die man sich für den Winter wünscht.

Welche Bücher habt ihr euch für die kalte Jahreszeit ausgesucht, die Verlagslisten geben ja bereits jetzt einiges her. Was könnt ihr zu diesem Thema empfehlen?


#2

Oh ich hab da schon ein paar Bücher ins Auge gefasst, die Bauchhandlungen machen es einem mit ihren Themen-Tischen ja auch immer so unheimlich schwer :wink:

Wunschbücher sind auf jeden Fall Der magische Adventskalender und Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung. Und Mord im alten Pfarrhaus.

Bereits gelesen und sehr empfehlenswert: Das Geheimnis der Grays und die anderen Bücher aus der weihnachtlichen Krimi-Reihe von Klett-Cotta.

Man merkt, ich stehe auf Weihnachtskrimis :wink:


#3

“Das Geheimnis der Greys” hat mir gar nicht gefallen…und der neuste Krimi aus dem Hause Klett- Cotta scheint ähnlich zu sein. Zudem habe ich gehört, dass er nicht wirklich was mit Weihnachten zu tun hat. Ich denke, das werde ich mir sparen.
Eigentlich lese ich nicht spezifisch auf ein Fest/Anlass hin. Ich habe auch schon am Strand ein Weihnachtsbuch gelesen. Daher weiss ich gar nicht, was da an Adventsbücher auf uns zukommt.


#4

Ja, er war für einen Krimi recht ungewöhnlich geschrieben und man musste sich auf die Geschichte einlassen, aber mir hat’s gefallen :blush:

Und ich lese Weihnachtsbücher auch nicht nur im Winter (ich hab immer ein paar in Reserve rumliegen :wink: ). Ich mag Weihnachten einfach zu sehr, um um diese Bücher einen Bogen machen zu können.


#5

Ist bei mir genauso. Ich habe auch immer einige weihnachtliche Geschichten irgendwo rumstehen. Meistens freue ich mich am 27.Dezember schon wieder aufs nächste Fest😅
Dieses Jahr werde ich ‘Der Weihnachtosaurus’ von Tom Fletcher rereaden, aber vermutlich eher als Hörbuch, dann kann ich nebenbei backen. ‘Gustafssons Jul’ von Lars Simon und ‘Der Grinch’ werden dieses Jahr auch nochmal hervorgekramt und momentan lese ich
‘Das Weihnachtcafe in Manhattan’ von Katherine Garbera. Das fängt schon sehr vielversprechend an :blush:


#6

Ich kann mir bei dem jetzigen Sonnenschein irgendwie kein Weihnachten vorstellen.


#7

Ich habe mir gerade von Manuela Inusa “Das wunderbare Wollparadies” geholt- hier verbinden sich meine beiden Hobbys in einem Buch- Stricken und Lesen und dann noch zur wundervollen Weihnachtszeit, wo im Laden selbstgebackene Plätzchen angeboten werden, deren Rezepte sich im Buch befinden. So kann Weihnachten kommen:)


#8

Über Netgalley habe ich zuletzt “Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder” gelesen. Es war etwas anders als ich es erwartet hatte, aber zuckersüß und perfekt für einen kuscheligen Nachmittag auf der Couch, das wird nächstes Jahr bestimmt wieder rausgeholt!
Hier bei vorablesen durfte ich “Sieben Tage wir” lesen, ein Weihnachtsroman der etwas anderen Art, aber gerade deswegen so außergewöhnlich gut.
Zuletzt wartet noch “Sitz, Platz, Plätzchen”, klingt vom Inhalt her erstmal nicht so weihnachtlich, aber ich meine drinnen auf einem Bild einen Hund mit Nikolausmütze gesehen zu haben, also mal abwarten :stuck_out_tongue:


#9

Das klingt gut, ich habe bisher erst weihnachtliche Romane auf meiner Liste.


#10

Das Geheimnis der Grays werde ich wohl auch nicht lesen, wobei die Reihe schon sehr winterlich aussieht und gut zur Jahreszeit passt.


#11

“Das Weihnachtcafe in Manhattan” habe ich mir auch schon näher angesehen, da warte ich noch einige Meinungen ab, ehe ich mich dafür entscheide.
Danke für den Tipp von “Gustafssons Jul”, skandinavische Bücher mag ich auch sehr gerne.


#12

Na ja, ist ja noch etwas hin. Aber du hast schon recht, Sonnenschein und Spekulatius sind für mich auch widersprüchlich. Haha, das wäre ja direkt mal ein ausgefallener Buchtitel. :slight_smile:


#13

Das Wollparadies habe ich auch gelesen, ein schöner Roman, der mich immer wieder mit einem Wohlfühlen zurücklässt. Die ganze Reihe ist so schön! Der Teeladenroman aus der Reihe würde auch jetzt passen.


#14

“Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder” habe ich auch begeistert gelesen, obwohl ich ansonsten ja solche “sprechenden” Hundefiguren in Romanen eher weniger mag.

Danke für den Vorschlag mit den Nikolaushund!:joy: Das könnte auch gut sein.


#15

Da musste ich jetzt doch ziemlich kichern. Okay, den Titel hast du schon. Und was ist mit dem Inhalt`?
Soll es eine Liebesgeschichte werden - denn legen wir den Inhalt nach Australien. So ein Surf-Boy auf dem Board mit Weihnachtsmannmütze verteilen am Strand Spekulatius. Dabei fällt zufällig ein Plätzchen in das Bikinioberteil von ---- den Rest überlasse ich dir. Oder wird es ein Krimi - Die Oma rettet die Spekulatius aus dem glühenden Sonnenschein, dabei wird sie ermordet und mit einem Lamettafadenbündel erwürgt. ---- auch hier, den Rest überlasse ich dir.
Oder wird es eine Fantasy – die Elben und Weihnachtszwerge haben ganz viele Spekulatius gebacken und wollen sie mit dem Schlitten zu den Kindern bringen. Dabei ereilt sie ein schwerer Verkehrsunfall, weil die Schlittenkufen im geschmolzenen Teer steckengeblieben sind und die Renntiere auf den Schlitten sprangen um ihre Hufe zu schützen. Bei dem Gerangel auf dem zu kleinen Schlitten werden die Spekulatius zertrümmert und ---- den Rest überlasse ich wieder dir–:blush::rofl:


#16

:joy:Das schreit ja förmlich nach einer Weiterführung der Geschichten. Du solltest das mal in Angriff nehmen.


#17

Hihi du hast ja witzige Ideen! Ich würde ALLE deine Bücher lesen!!! :smiley:


#18

mir gefällt die Fantasy Geschichte am besten


#19

Mittlerweile ziehen immer mehr weihnachtliche Bücher bei mir ein.
Eines ist das wunderschön bebilderte Kinderbuch “Die Schneeschwester” von Maja Lunde.


#20

Ich habe mir vor Jahren mal ein Buch (Tierische Weihnachten - wenn Meerschweinchen planen) gekauft und mein Herz daran verloren.
Ein paar Meerschweinchen und eine Katze suchen ein Geschenk für ihre Besitzerin. Total süß (ok, auch ein bisschen kitschig) aber als damalige Tierbesitzerin MUSSTE ich es einfach haben. :blush:

Für Kekse und andere Rezepte benutze ich ganz unweihnachtlich Google.