Forum

...ich schreib mal vorsichtshalber eine Mail an das Team!


#1

Hallo liebe User!
In letzter Zeit häufen sich die Kommentare , Beiträge und Threads im Forum. In denen sich User beklagen, mosern, traurig sind, sich empören … Liste kann beliebig weitergeführt werden …dass, das gewonnene Buch noch nicht angekommen ist.
Schaut man dann in den Versandinformationen nach, haben die ersten Gewinner ihr Buch schlappe 2- 6 Tage zuvor erhalten. Und sofort wird an das Team geschrieben und Beiträge veröffentlicht, sich beklagt und man ist traurig. Es ist normal, das die Post bei einigen eher und bei einigen später kommt. Denn dort arbeiten Menschen und keine Maschinen. Und dann sollte man auch die geografischen Gegebenheiten berücksichtigen. Vielleicht ist der Verlag, der versendet im Norden, oder im Süden Deutschlands und ihr wohnt am anderen Ende.
Ehrlich gesagt…ich kann es nicht mehr lesen.
Darum zur Erinnerung: Hier :Versandinformationen [alle Bücher] könnt ihr entnehmen, wann das entsprechende Buch frühestens angekommen ist! Zu dem Datum muss man schon ein wenig Zeit einberechnen. Ein Buch ist nicht automatisch 2 Tage nach dem durch das Team geposteten Datum da. Bitte habt doch Geduld!
Wenn ihr 4 Wochen nach Verlosungsdatum das Buch noch nicht erhalten habt…dann solltet ihr an das Team schreiben. Mir tut ehrlich gesagt das Vorablesen-Team leid, die Mails bekommen, weil ein Buch 4 Tage nach dem Versanddatum noch nicht eingetrudelt ist. Meist lohnt es sich, hier das Verlosungsdatum rauszusuchen und zu rechnen. Denn wenn man ungeduldig wartet und sich auf ein Buch freut, hat man schon mal das Gefühl, dass die Verlosung schon lange her ist.
Vielleicht bin ich die Einzige, die bald die Krise kriegt, wenn sie im Forum liest …mein Buch ist noch nicht da, und… Aber das musste ich jetzt mal los werden!


#2

Bist nicht allein, mir geht es genau so, aber nicht aufregen, das sind alles nur Kleinigkeiten. Und über Kleinigkeiten regen wir uns nicht auf. Oder wie der Amerikaner sagt: Who cares about the little minds of little minded people.


#3

So ganz verstehe ich es auch nicht, wenn ich noch an meine Anfänge denke (ähm ca. vor 6 Jahren) da war es total normal ohne Auskunft einfach mal 2, 3 oder 4 Wochen zu warten. Ich kann jeden verstehen der auf sein Buch freudig wartet (geht mir ja auch so) aber manchmal vermischt sich die Vorfreude mit wahnsinniger ungeduld. :joy: Dabei haben wir Büchersüchtigen doch bestimmt fast alle einen laut schreienden SuB, der das warten doch ganz erträglich macht, oder?
Manchmal kommt es mir so vor, dass es vor allem ab den verschiedenen Formaten (Print, E-book und Hörbuch) so unterschiedliche reaktionen gibt, weil die Zeitpunkte des erhalts so unterschiedlich sind?
Ich selbst gehe die Wartezeit immer ganz entspannt an, finde es aber auch ok, wenn andere ganz hibblig mal im Forum nachfragen. Das jemand nach ein paar Tagen vorablesen gleich schreibt kann ich mir gar nicht so vorstellen, weil die Ankündigung dies zu tun ja meist im Forum erscheint und andere User oft zur Entspannung raten.


#4

Wie, das Buch ist noch nach 4 Tagen nicht da? Geht ja gaaaar nicht! :joy::joy::joy:


#5

Wurde aber schon so im Forum angekündigt, dass das Team vorsichtshalber mal angeschrieben wird…und das nach wenigen Tagen bis zu 2 Wochen. Ich bin auch schon 4 Jahre hier unterwegs und ich habe auch den Eindruck “früher” waren die User geduldiger. Oder fällt es halt heute mehr auf, weil mehr im Forum läuft, als noch vor ein paar Jahren?
Uebrigens hat mein Post oben in 2 Stunden 11 Herzen bekommen…dh ich stehe doch nicht so alleine mit meiner Meinung.


#6

:wink: Ich Teile im großen und ganzen auch deine Meinung und finde ebenfalls den “selbstgemachten Stress” unnötig. Ich (glaube dir) hab das auch schon selbst gelesen, wenn auch selten, weil ich es nicht so verfolge, aber das meinte ich ja. Wir lesen wie sie im Forum ankündigen vorablesen anzuschreiben und dann schreiben ja einige User dass es noch gar nicht nötig ist, weil die Wartezeit ja noch läuft. Ich vermute mal, dass also vielleicht letztendlich gar nicht so viele Nachrichten bei vorablesen direkt landen. :smile: Vielleicht unterschätze ich auch die übereifrigen und ungeduldigen Hibbler?


#7

Ich hoffe, dass schlussendlich nicht alle, die das hier ankündigen auch wirklich tun!


#8

Ich möchte es mir gar nicht vorstellen! Gerade wo wir ja vor kurzen mal in einem anderen Thread erfahren haben wie klein das Team ist.


#9

Ich an ihrer Stelle hätte mir da inzwischen vermutlich einen Textbaustein gebastelt “Alles gut, bitte noch etwas Geduld, wenn es nach 4 Wochen noch nicht da ist, gerne nochmal melden” - copy, paste, fertig :wink:


#10

Ich glaube den haben sie auch so. Ich habe bei meinem letzten Buch [nach der 4Wochen Frist] mal nachgefragt und erst mal die Info bekommen: Vielen Dank für Deine Nachricht. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Dein Anliegen.
Herzliche Grüße,
Dein vorablesen-Team
Ich schätze so kann vorablesen sich etwas Zeit schaffen. Kurz darauf kam allerdings mein Buch an, was bei mir [selbst nach der Frist] für ein schlechtes Gefühl gesorgt hat, wegen dem unnötigen Aufwand.


#11

Was uns allen fehlt ist Gelassenheit und Geduld, auch unseren Mitmenschen gegenüber, die ihre Ungeduld offen ausleben.
Ich gestehe, ich werde auch nervös wenn ein Buch bei anderen Usern angekommen ist und bei mir noch nicht. Ich gestehe, auch ich habe das Team schon angeschrieben, weil ein Buch lange dauerte (jetzt nicht fünf Tage nach dem ersten melden, aber zwei Wochen später habe ich mir das auch schon erlaubt, obwohl zu den, vom Team geforderten vier Wochen noch ein paar Tage fehlten)
Ich habe aber auch schon mindestens dreimal gehabt, das ein Buch nicht ankam und es nochmal verschickt werden muss. Ich habe mich auch schon bei unserer Post unbeliebt gemacht, weil ich mir erlaubt habe zu fragen, warum es bei mir so "häufig"vorkommt.
Ich kann einerseits Igelas Unmut verstehen, andrerseits auch die Ungeduld der User, die auf ihr Buch warten, denn wir sind alle Menschen mit Gefühlen. Positiv und Negativ


#12

Danke! Auch ich vertrete die Position “Leben und leben lassen”. Ich selbst habe diese Jahr auch viele schlechte Erfahrungen mit der Post gemacht und wurde vom vorablesen Team darauf hingewiesen, dass ich in letzter Zeit “zu viele” Bücher als vermisst gemeldet habe. Die schlechte Leistung der Post wirkt sich also sogar auf meine Glaubwürdigkeit aus.

Bei mir ist die Nervosität also ein Lernprozess gewesen, basierend auf zu vielen negativen Erfahrungen. Wenn ich jetzt also länger auf ein Buch warte, poste ich das extra im Forum, damit es für das Team transparent ist und nicht aus heiterem Himmel dann eine “Vermisstenmeldung” kommt, die dann vielleicht merkwürdig wirkt.

Also macht es vielleicht Sinn, immer beide Seiten zu betrachten, bevor wieder auf irgendwelchen Usern herumgehackt wird, weil man deren Verhalten persönlich unmöglich findet…


#13

:smile:In einem anderen Thread habe ich gerade was zu deinem Beitrag geschrieben. Für mich wäre das ein Albtraum, eben weil man nur wegen der Post an Glaubwürdigkeit verliert. Ich glaube, dass würde mir den Spaß hier sogar etwas verderben, weil immer die Sorge dabei ist, ob das Buch ankommt oder nicht.
Ich glaube aber auch dass nicht davon hier in diesem Thread die rede davon ist. Im Forum kann ja jeder so oft und so viel nachfragen wie er möchte (:joy:klingt komisch jetzt, weil es ja auch natürlich jeder per pn bei vorablesen machen kann) aber ich habe es vor allem so verstanden, dass es doch schon übereifrige gibt, die nach 2 Tagen nach dem ersten erhalt meinen ihr Buch sei verschollen. Ich verstehe auch die Aufregung (bin ja selbst auch immer ganz aufgeregt) aber wenigstens die ersten 14Tage sind doch normale Wartezeit und wenn es fast täglich neue Dankes Grüße gibt, heißt das doch dass es noch weiter geht und “verschollen” womöglich noch gar nicht eingetroffen ist. Beunruhigt wäre ich doch dann eher, wenn 14 Tage gar keiner mehr was erhalten tut und ich immer noch warten würde.


#14

Da kann ich ja nur zustimmen, aber ich finde generell dass sich die Leute hier zu viel ‘aufregen’. Wenn es keine Bücher mit Punkten gibt ist das unfair, und so weiter und so fort… Oder der Post dass man seit 2 Jahren nicht gewonnen hat aber sich nur 3 mal beworben hat, und man bewirbt sich nicht mehr weil man “eh nicht gewinnen wird”. Muss ich und werde ich wohl nie verstehen…


#15

Empfindest du meinen Beitrag als auf anderen Usern herumgehakt?


#16

Zum Thema Versandzeiten
Die Verlage versenden vollig unterschiedlich, teils Wochen vor dem Erscheinungstermin, manche weit nach dem Erscheinungstermin, als Büchersendung (dauert bis 10 Tage oder länger), als Brief oder Paket, die oft nur einen Werktag brauchen.

Die 10 Tage sollten immer abgewartet werden. Und ihr solltet berücksichtigen, dass in vielen Gegenden am Wochenende keine Post sortiert und am Montag nicht zugestellt wird, d. h. eine Sendung von Donnerstag kommt häufig erst Dienstag an.

Hilfreich finde ich dagegen, wenn der erste Empfänger postet, auf welchem Postweg, Brief oder Paketsendung, seine Sendung ankam. Dann können die anderen Hibbler sich vorstellen, wie lange sie auf ihre Sendung warten müssen.


#17

:+1: Finde ich eine gute Idee. Obwohl langsam sollten sich die merkwürdigen Zustände bei der Post im ganzen Land rumgesprochen haben. Ich wohne z.B. nicht an der Hauptstraße, da kommt viel öfters die Post. Nein, kein Witz sollte dort ein Gewinner von vorablesen wohnen, so hätte er den Gewinn eher :confounded:. Bei mir ist die Freude dafür um so größer, wenn 1x die Woche der Briefkasten überquellt. :joy:


#18

Nervt mich auch, allerdings habe ich bisher keinen Nerv gehabt, darüber zu schreiben, also Danke an dich.


#19

Das könnte ich sein! Mir sind dieses Jahr schon vier Bücher nicht geliefert worden. Und meine Kunden haben selbst drei nicht erhalten. Ist schon ärgerlich, weil es einen doofen Eindruck macht, wenn es immer wieder dieselbe Person trifft. ich bin dieses Jahr sehr über den Service unglücklich. Der ist katastrophal. Ich hoffe ehrlich, nächstes Jahr wird es wieder was besser. So wie dieses Jahr geht das echt nicht weiter…


#20

Ich habe auch das Gefühl, dass bei einigen die Geduld fehlt. Gleichwohl mir aber auch auffällt, dass sofort “gemeckert” wird, wenn jemand einfach nur mal nett fragt, ob denn schon ein anderer das Buch bereits bekommen hat. Der wird dann sofort von manch einem mit Kommentaren wie “Hab doch was Geduld” angegangen, obwohl er gar nicht ungeduldig ist. Da fehlt dann auch die Toleranz auf der anderen Seite. Wieso darf man denn nicht nachfragen und sich informieren? Das heißt ja nicht, dass man ungeduldig ist. Ich finde, dass diese beiden Arten hier aufzutreten, nervig und unfair sind.