Forum

Gewinne ein Treffen mit Michael Tsokos in Berlin!


#82

Ein Treffen mit Michael Tsokos und eine Führung durch die Berliner Charite… Das wäre echt der Hammer!


#83

Hallo, das klingt ja super!
Ich hätte auch noch die Frage zu was ist wenn man von außerhalb Deutschlands kommt, mit der Bahnfahrt? Anteiliges Zahlen? Gar nicht möglich?

Ein Rundgang dort mit Einblicken wäre absolut ein Highlight, noch toller als einen Autor zu treffen muss ich zugeben :wink: das rundet das noch ab, aber ich bin naturwissenschafts-affin, kann nicht anders :grin:


#84

Als begeisterter Leser von Tsokos Thrillern muss ich natürlich in den Lostopf hüpfen -eine unglaubliche Chance und einmalige Gelegenheit für einen Blick hinter die Kulissen!!


#85

Wow, toller Gewinn! Ich habe schon so viele Bücher gelesen, die in der Charité spielen, aber die würde ich nicht mal von außen sehen können, wenn nicht als Gewinnerin dieses Gewinnspiels. Mein Mann mag Berlin nicht und würde niemals mehr mit mir dorthin fahren…
Michael Tsokos würde ich auch gerne kennenlernen; sein Buch “Abgeschnitten” fand ich klasse!


#86

Ich hätte so viele Fragen an Michael Tsokos! Woah… Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…
Mich würde brennend interessieren wie er seine Bücher schreibt (die Technik). Wann und wie die Idee zu den Büchern entstanden ist. Was war zu erst da: der Schriftsteller oder der Rechtsmediziner (das Huhn oder das Ei…:thinking:)?
Das wäre so abgefahren!!!


#87

Sowohl von ambulanten als auch von stationären Aufenthalten kenne ich bereits Teile der Charité (zB CBF, Virchow), mit der Gerichtsmedizin hatte ich bisher allerdings noch nichts zu tun.
Ein Treffen mit Michael Tsokos stelle ich mir sehr interessant vor.
Erst am vergangenen Wochenende verfolgte ich gespannt im Fernsehen die Geschichte über den Berliner S-Bahn-Mörder.


#88

Krimis mit einen Gerichtsmediziner in der Hauptrolle gehören zu meinen Lieblingsbüchern. Wenn dann auch noch der Autor aus den Genre kommt, bin ich sehr gespannt. Das Charite kenne ich teilweise aus einen kurzen Aufenthalt. Genau die richtige Kulisse für ein erfolgsversprechendes Buch .


#89

Ich bin absoluter Fan der Bücher von Michael Tsokos!! Beim Lesen dachte ich schon oft, wie gerne ich auch einmal in eine rechtsmedizinische Abteilung hineinschnuppern möchte, um dort den Alltag zu erleben. Für mich als Bibliothekarin wäre der Gewinn des Treffens nicht nur ein Highlight, sondern gleich zwei: Einen Autor zu treffen, der fachlich punktet und ein Besuch in Deutschlands bekanntesten Krankenhaus. Kann man sich denn selbst die Daumen drücken?


#90

Das würde mich sehr freuen, wenn ich ein Treffen mit Michael Tsokos gewinnen würde. Ich liebe Thriller und finde gerade die Rechtsmedizin sehr interessant.


#91

Oh je, das ist ja fast eine Aufforderung, falls du gewinnst. :slight_smile: Dann gibt es vielleicht ein bißchen “Fingerfood”. :face_with_monocle:


#92

Ganz ernsthaft war das eigentlich schon seit etlichen Jahren mein Traum, mal in der Gerichtsmedizin zu “schnuppern”. Es ist ja doch was anderes, wenn man darüber liest (und ich meine jetzt nicht zwingend nur Belletristik) oder im TV sieht. Mich interessiert generell das Feld der Forensik und Gerichtismedizin ganz ernsthaft. Ich finde es so unsagbar umfassend und wichtig. Was alles heutzutage schon so herausgefunden werden kann…Wahnsinn! Und ich habe einen Heidenrespekt vor den Leuten, die dort arbeiten. Stell ich mir nicht ganz einfach vor, wenn es um Kinder o.ä. geht…
Ich würde mich auf alle Fälle wahnsinnig freuen, wenn ich dort hin dürfte <3


#93

Oh my gosh, was für ein geniales Gewinnspiel! Ich finde die Bücher von Herrn Tsokos klasse, gerade wenn man bedenkt, wieviele der Fälle einfach in real vor ihm auf dem Tisch lagen. Ich hatte das Glück, ihn ganz kurz auf der Buchmesse Frankfurt zu treffen und würde mich wahnsinnig über den Gewinn freuen. Und, mal ganz ehrlich, welcher Thrillerfreund würde nicht gern mal durch die rechtsmedizinische Abteilung spazieren :slight_smile:


#94

Bei dieser Aktion bewerbe ich mich, weil ich gerne einmal die Arbeit persönlich von Herrn Michael Tsokos kennenlernen würde, um zu sehen, wie ein Pathologe arbeitet und die Mythen zwischen realen Pathologen und Krimi-Pathologen aufzubrechen. Da ich an Silvester in Berlin war und von der Dachterrasse des Reichstags die Charité gesehen habe, macht mich das Krankenhaus nun sehr neugierig.


#95

Hallo, was für ein toller Gewinn.
Ich habe Michael Tzokos das erste Mal bei der Eröffnung des Krimi Festivals in Hamburg wahrgenommenen. Er hat uns zusammen mit Sebastian Fitzek einen unglaublich spannenden Abend bereitet. Seitdem nehme ich jede Möglichkeit wahr, ihn auf Lesungen zu besuchen. Auch in Leipzig gehört er zu meinen Favoriten.
In meinem Regal stehen Abgeschnitten und die Klaviatur des Todes.
Spannend finde ich es den Arbeitsplatz in der Charite sehen zu dürfen.
Ein kompetenterund humorvoller Mann, den ich gerne kennenlernen möchte.


#96

Ich dachte dabei keineswegs an Kannibalismus, sondern an manche Filme, wo zu sehen ist, dass der Pathologe neben der Leiche beherzt in einen BicMac beißt, während den Kommissaren oder normalen Menschen eher schlecht wird.:wink:


#97

Da muss ich unbedingt mitmachen. Vor allem, weil ich im Gewinnfalle meine Schwägerin mitnehmen möchte, die eigenltich immer davon träumt, eigentlich am líebsten Gerichtsmedizinerin geworden zu sein, statt ihres Berufs in einer Parfümerie. Wir lieben beide Krimis und Thriller, sie mag vor allem die ganz blutigen und extremen und Berlin, Berlin ist ja immer eine Reise wert. Gerade im April, meinem Geburtsmonat und kurz vor meinem runden Geburtstag, würde ich gerne dahin reisen.


#98

Ein toller Rechtsmediziner und Autor - von ihm kann man viel lernen. Das ist auch der Grund, warum mich das Treffen “bewerbe”, interessant und lehrreich für mich und Berlin geht auch immer…


#99

Ich lese die Bücher sehr gerne und ein Treffen wäre sehr interessant. Ist doch was anderes ob man sowas im Fernsehen sieht oder mal selber direkt vor Ort ist.


#100

Ich finde Michael Tsokos’, zum einen als Autor und zum anderen als Rechtmediziner unglaublich interessant und würde mich wahnsinnig über das Treffen und die Führung freuen!


#101

Ich habe bisher einige Bücher gelesen und bin einfach nur hin und weg. Darum möchte ich gerne gewinnen und dem Autor die eine oder andere Frage stellen. Das wäre für mich ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis.