Forum

Freitagsfrage Nr. 195: Schauplatz eures Buches?


#89

Retz in Niederösterreich: Günther Pfeifers “Das letzte Achtel”


#90

In Panem! Und zwar im Kapitol. Ich lese gerade den 3. Teil von den Tributen :grinning:


#91

Momentan bin ich in London.


#92

Ich bin in Schottland seufz - wenigstens literarisch nochmehrseufz:slight_smile:


#93

Mit Vea Kaiser war ich in Montenegro. Das Familienleben hatte aber vor der Landschaft Vorrang.

Bei Tod im Piemont befinde ich mich in einem Urlaubsparadies. Das italienische Flair kommt gut rüber und weckt Urlaubsgefühle.


#94

In Südafrika, im Natal auf Inquaba - spielt so oft eine Rolle in den Büchern von Stefanie Gercke.


#95

Berlin und Odessa: “Schatten der Toten” von Elisabeth Herrmann


#96

Unter der Erde und über mir acht weitere Schichten im Weiß-ich-nicht-Land bei Sakura von Kim Kestner.


#97

Gerade lese ich Kaschmirgefühl, darin unterhalten sich zwei Menschen in einer Sex-Hotline. Das ist ja mal ein sehr ungewöhnlicher Handlungsort. :slight_smile:


#98

Uiii.Da bin ich gespannt auf deine Meinung. Mir hat die LP ganz und gar nicht gefallen. Da habe ich mich nicht beworben.


#99

Fand ich nicht schlecht, wobei der richtig große Knall war das Ende auch nicht.


#100

Paris :fr::fr::fr::fr::fr:


#101

Ich bin gerade in Thüringen :blush:


#102

Im Moment halte ich mich abwechselnd in zwei europäischen Hauptstädten auf: Berlin und Moskau!


#103

Inzwischen habe ich sowohl Berlin als auch Moskau verlassen (Akte Rosenrot) und befinde mich in Stockholm am Ende des 18. Jahrhunderts. Außerdem bin ich abwechselnd in der Antarktis und in New York. Ja, ich komme viel rum.:rofl:


#104

In Maine: Jacqueline Sheehans “Das namenlose Mädchen”


#105

Ich befinde mich in Neuharlingersiel an der Nordsee mit “Zum Teufel mit den fiesen Friesen”. Richtig lustiger Regionalkrimi.


#106

Ich bin nun in Lund/Schweden: “Die Lüge” von Mattias Edvardsson.


#107

Ich befinde mich gerade in Rom :smiley:


#108

Momentan befinde ich mich größtenteils in Schweden: Lars Keplers “Lazarus”