Forum

Buchzitat der Woche - Eure Vorschläge 19.04- 25.04

Liebe Vorableser*innen,

in diesem Feed könnt ihr eure liebsten Buchzitate aus den Leseproben der aktuellen Verlosungswoche mit uns allen teilen. Ihr habt vom 19.04- 25.04 Zeit.

Hier kommt der Twist: Ihr entscheidet welches Zitat gewinnt. Liket einfach das Zitat, welches euch am besten gefällt. :heart:

Mittwochs wird dann hier im Hauptthread das Buchzitat der vorherigen Woche gekürt. Für das Gewinnerzitat gibt es 150 Punkte. :gift:

Wir sind gespannt auf eure Vorschläge und freuen uns sehr, diese tolle Mittwochstradition aufleben zu lassen! :star_struck:

Alles Liebe
Euer Vorablesen Team

Es war, als würde nicht sie die Sonne genießen, sondern als hätte die Sonne sich in diesem Moment eigens gezeigt, um sie zu bescheinen.
aus: Viktor von Judith Fanto

5 Like

Blitz und Donner brauchen Zeit, das Licht der Gestirne braucht Zeit, Taten brauchen Zeit, auch wenn sie getan sind, um gesehen und gehört zu werden.

aus: VIKTOR

2 Like

»Papa, Mama ehren, das ist meine Pflicht, vergess’ es für mein Lebtag nicht.«

Aus Sturmvögel von Manuela Golz

So ein tolles Zitat♥

7 Like

-Wenn ich noch lange lebe, bin ich auf meiner eigenen Beerdigung alleine.
-„Andere wären froh.,…“ „Ich bin aber nicht andere.

aus Sturmvögel (Emmy ist wirklich was besonderes)

2 Like

dieses Buch habe ich auch gerade für mich entdeckt
Außerdem habe ich gesehen es kommt an meinem Geburtstag raus, da ist doch ein Zeichen :slight_smile:

2 Like

Da stimme ich Dir zu, diese LP war für mich was ganz besonders und hat bei mir den Wow effekt hervorgerufen und das Buch ist sofort auf meiner WuLi gelandet.

"Unvorstellbar, wie ein so junger Mensch mich verstehen soll. Seine Ausstrahlung glich der einer namenlosen vorbeihuschenden Feldmaus irgendwo am Wegesrand." S. 14

aus: „Sturmvögel“ von Manuela Golz

3 Like

Ich habe nichts befürchtet. Wer nach zwei Weltkriegen auf das siebenundachtzigste Lebensjahr hinschwankt, dem ist die Furcht abhandengekommen.« aus Sturmvögel von Manuela Golz

»Es juckte mir in den Fingern, etwas zu programmieren, in einer Sprache zu schreiben, die überall auf der Welt verstanden wurde und wo man mit einer bestimmen Abfolge von Befehlen das Chaos in Schach und ganze Universen im Gleichgewicht halten konnte.«

1 Like

Papa, Mama ehren, das ist meine Pflicht, vergess’ es für mein Lebtag nicht

"Während er las, verliebte ich mich in ihn, so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos."

John Green-Das Schicksal ist ein mieser Verräter

woraus ist das ?

Wunderschön, aber das ist leider kein Zitat aus den aktuellen Leseproben

Ohja,jetzt sehe ich es auch…
Danke für den Hinweis:)

Trust my Heart

1 Like

Herzlichen Glückwunsch @sonnenschein2016

Dankeschön, was für eine wundervolle Überraschung. Ich freue mich sehr

1 Like