Forum

Änderungen der Punkteregeln für Wunschbücher & Rezensionsverlinkungen


#259

Ich glaube, wortschaetzchen und kindder haben Recht.
Bei der Umstellung wurde jedem, der die VdM Punkte erreicht hatte, ein Wunschbuch gutgeschrieben. Und wer zum vorigen Monatsende die 2000 nicht voll hatte, hatte diese nach den VdM-Regeln eh verloren.

edit: habe nachgesehen: letztes Jahr am 01.06. hatte ich eine Gutschrift von 2000 P. mit dem Text “Dein Wunschbuch als Vorableser des Monats Mai!”


#260

Stimmt, ich habe das falsch gesehen.


#261

Ich backe jetzt einen schönen, leckeren, saftigen Marmorkuchen.


#262

keine Brote mehr, schaetzchen?


#263

Die Wunschpunktzahl von 2000 auf 4000 plötzlich (in einer Nacht- und Nebelaktion) ohne Vorabinformation anzuheben finde ich überhaupt nicht gut, denn ich habe am WE noch eine Mail erhalten, dass ich 2000 Punkte für ein Wunschbuch zusammen habe und als ich die Punkte gestern dann einlösen wollte, ging es nicht mehr, das hätte man schon am WE in der Mail mitteilen können, oder auf der Seite, wenn ich irgendwo einkaufen gehe und an der Kasse teilt mir die Kassiererin mit, ach übrigens, der Kauf ist jetzt vom Regal bis zur Kasse doppelt so teuer, dann fühle ich mich gelinde gesagt…veräppelt!!


#264

Du wirst staunen! Guck mal hier:


#265

Doch - aber der Mensch lebt ja nicht vom Brot allein. :grinning: :cake:


#266

Grundsätzlich können Regeln ja geändert werden, wenn sich das bisherige Verfahren als verbesserungsbedürftig erwiesen hat. Meiner Meinung nach sollte das aber nicht rückwirkend gelten! Ich hatte ein Wunschbuch verdient, es aber noch nicht eingelöst. Jetzt ist es einfach wieder verschwunden! So kann man das aber nicht machen, finde ich wirklich unfair!


#267

Also ich lese jetzt seit gestern mit und muss mich jetzt doch auch mal äußern.
Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Aufregung nicht. OK Mann muss jetzt 4000 Punkte für ein Wunschbuch haben und darf nur noch 10 mal verlinken. Klar würde es sehr kurzfristig gemacht, aber bleibt doch einfach mal auf dem Teppich. Wir bekommen hier Bücher umsonst und da hat das Team auch das Recht Regeln zu ändern, wann es das möchte. Und die Ankündigung war lange genug bekannt.
Ich sehe an der ganzen Sache auch was positives. Im Tauschthreat wird vielleicht wieder aktiver getauscht.
Und wenn jeder mal ehrlich zu sich selbst ist, ist nicht wirklich jede Woche ein Buch für den eigenen Geschmack dabei. Und sollte dem doch so sein, dann schreibt man Leseeindrücke und hofft auf Losglück.


#268

Wie sollte das Team das denn Händeln??? Die Leute mit 2000 Punkten anschreiben schnell noch das Wunschbuch zu ordern???:flushed::flushed::flushed:
Das wäre dann ja auch nicht fair gewesen, oder???


#269

Damit schneidest Du Dir doch selbst ins eigene Fleisch. Außerdem Deine Punkte verfallen ja nicht. Warum dann ein Buch das Dich nicht interessiert???


#270

Klar, wir bekommen was umsonst. Aber vorab und die Verlage bekommen ja auch was von uns.
Warum wird diese Seite so oft ausgeblendet? Sie beschneiden nicht nur uns, sondern auch sich. Es geht immer um beide Seiten der Medaille, das lässt sich nicht trennen.


#271

Ich denke mal an irgendeinem Punkt mussten sie halt die Schere ansetzen. Mit Punkte heraufsetzen allein, wäre es evtl. nicht getan. Dann hätte man u.U. immer noch Maximalverlinker mit 20+x Links pro Buch. Ich denke mit 10 Links sind für die Verlage die relevantesten Seiten (Amazon, Thalia, die großen Communities etc.) abgedeckt. Das ärgert aber beide Seiten. Die Maximalverliner fühlen sich beschnitten und die Wenigverlinker fühlen sich ungerecht bestraft.

Wenn es nach mir ginge, hätte man das alte System lassen können (das alte System vom neuen vorablesen), ich fand es fair auszulosen und im Zweifelsfall 2000 Punkte wieder zu bekommen, wenn das Losglück einen verfehlt. Ich war auch nie in so einer Verlosung trotz vielen Punkten, mein Geschmack war wohl zu andersartig… :wink:

Ich hätte es als fairste Lösung empfunden, wenn Wunschbücher “ausverkauft” sein können, sprich es gäbe meinetwegen 30 Wunschbücher pro vorablesen-Buch, die ersten 30 dürfen einlösen, dann wird der Button gesperrt, der Rest muss hibbeln auf die restlichen 70 Exemplare. Unfair fände ich das nicht, denn wenn ich ein Buch wirklich will, schaue ich mir gleich am Montag die LP an. Aber da gibt es sicher auch andere Meinungen.

Ich muss halt zugeben, dass in letzter Zeit die Chancen gesunken sind ohne Pukteeinlösung. Hätte ich es vorher gewusst, hätte ich meine 2.000 Punkte letzte Woche für Frau Freitag eingesetzt, statt vergebens zu hibbeln, so habe ich leider gewartet auf Honeymoon XXL dass ich mir eh nicht leisten kann momentan und dessen LP mich enttäuscht hat (zu viel mäßig interessanter Text, zu wenig Bilder) weswegen ich noch nicht einmal einen LE geschrieben habe. Naja, shit happens…


#272

10 Verlinkungen sind sowie so massig! Absout massig!


#273

Ich finde die Neuregelung sehr gut. 10 Verlinkungen sind eine Masse! Eine Kunden-Rezension ist sowie so weniger wert, je öfter sie reproduziert wird, da der betreffenden Seite die Exklusivdarstellung verlustig geht.

Was ich super gut finde gegenüber früher, ist, dass man seine Punkte sammeln kann, bis man halt genug für das Wunschbuch hat. Danke dafür !! Ich würde die Verlinkungen sowie so auf fünf begrenzen, maximal.

4000 Punkt ist absolut gerechtfertigt als Preis für ein Wunschbuch, ich verstehe die Aufregung nicht.


#274

Ähm - das gibt es aber schon seit dem Relaunch …!

Das hätte das Problem nicht gelöst. Insgesamt haben schlicht zu viele User jede Woche Wunschbücher eingelöst. Die glorreiche Liste hat das Verlinken überhand nehmen lassen. Und deshalb hätte auch der Button nix genutzt. Dann wäre nach Deiner Rechnung bei vier Büchern (im Schnitt) die Woche bei für genau 120 Wunschbücher Material da gewesen. Was glaubst Du wohl, was das gegeben hätte?

Dieses neue System bedeutet ja, dass man doppelt so viele Punkte benötigt (das allein halbiert also schon mal die Wunschbücher) und noch dazu pro Woche nur für ein Viertel Wunschbuch die Punkte sammel kann (im Maximalfall). Also am Ende minimiert sich die bisherige Wunschbuchausgabe drastisch. Wer bisher in drei Monaten bis zu 12 Bücher einlösen konnte, kann jetzt im selben Zeitraum maximal drei Bücher einlösen.

Du erkennst sicher, dass das ein Riesenunterschied ist.


#275

Ich bin eine von denen die gerade erst die Punkte für ein Wunschbuch zusammen hatte. Jetzt muss ich halt noch was länger sparen. Na und? Vorablesen ist hier der Chef und wenn die finden dass System ist nun besser geregelt, können die ändern was sie wollen.

Die Heulerei wegen den Vielverlinkern und die sitzen ja auf einem hübschen Punktepolster verstehe ich auch nicht. Jeder von uns hätte doch auch bis zum umfallen verlinken können. Keiner hat uns daran gehindert. Ich selbst habe auch nur meine 5 Links, aber das war ja meine Entscheidung nur so wenig zu verlinken. Selber Schuld.

Und zu den Büchern. Die sind doch nicht umsonst. Wir bezahlen zwar nicht mit Geld, aber mit Worten und freier Zeit. Das ist doch auch was wert. Die Verlage geben uns die Bücher nicht weil die so spendabel sind, sondern weil wir billige Werbung für sie machen.


#276

So billig ist das nicht wirklich. Es gibt ja nicht nur gute Bewertungen und noch dazu auch weniger gute Rezensionen. Die Bücher kosten ja auch Geld (auch den Verlag, sie stellen sie her und können diese Bücher ja nicht verkaufen, zumal die dann noch gut getauscht werden), die Umschläge, das Porto, die Zeit.

Das Risiko ist für einen Verlag schon höher als für uns. Und unterm Strich ist und bleibt es eine Win-Win-Situation.


#277

ich stimme wortschaetzchen zu. Das große Problem war, dass man zu leicht zu viele Punkte für die Wunschbücher erreichen konnte. Und das hätte sich sicher mit der Zeit noch gesteigert, wenn weitere Nutzer sich zu Vielverlinkern entwickelt hätten.
Jetzt ist eine vernünftige Maßnahme getroffen worden, dass wieder das Büchergewinnen über Leseeindrücke im Vordergrund steht. Und auch der Hibbeldienstag wird wieder bunter werden.

@vorablesen
Eine Idee hätte ich noch vorzuschlagen: es wurde hier ja schon einige Male erwähnt, dass auch 3000 Punkte ein Ansatz gewesen wäre. Wie wäre es denn mit einer Staffelung des Einsatzes: 4000 für die teuren (Koch-)Bücher, etwas weniger für die anderen und für 2000 (oder weniger) die E-Books.
Dann könnten sich auch die, die nur ab und zu ein paar Punkte verdienen, mal was gönnen.


#278

Ich denke so meinte wanda das auch. Also dass sie es überhaupt gut findet, dass es eine solche Funktion gibt :smiley: Im Gegensatz zu vor dem Relaunch und sie nicht ganz wieder gestrichen wurde, oder oder ^^