Ab wann rezensieren?


#1

Mein aktuelles Rezensionsexeplar habe ich zu Ende gelesen und wollte es rezensieren. Zu Beginn steht aber, dass man das Buch nicht vor dem 17. besprechen soll.

Jetzt habe ich hier dazu aber schon einiges rezensionen gesehen.

Heißt das, dass ich es hier posten darf, jedoch noch nicht auf einer anderen Plattform?


#2

Lies mal hier unter Nr. 14
14. Muss ich die Sperrfrist der Bücher beachten?

Nein. Sofern nicht anders von uns angegeben, können Sperrfristen getrost ignoriert werden. Das gilt sowohl für Rezensionen auf Vorablesen als auch für Rezensionen auf anderen Plattformen. Auf manchen Plattformen (wie z.B. Amazon) ist es allerdings gar nicht erst möglich, Rezensionen vor dem Erscheinungstermin eines Buches einzustellen.


#3

Ok super, vielen Dank :slight_smile:

dann mach ich mich mal an die Arbeit


#4

In deiner Gewinnmail heißt es (vermutlich) außerdem:
“Bitte veröffentliche Deine Rezension innerhalb von 3 Wochen nach Erhalt Deines Gewinns auf Vorablesen und anderen buchrelevanten Seiten. Eine mögliche Rezensionsfrist der Verlage kann dabei getrost ignoriert werden.”


#5

Darf ich mich mal kurz mit einer anderen Frage reindrängeln, da du grad so schön das Stichwort gibst: Diese 3 Wochen bis zur Rezension… Bei meinem vorigen Gewinn war es gar kein Problem, da war ich an einem Tag durch und auch mein jetziges schaffe ich definitiv innerhalb der Frist. Aber es wird bestimmt auch mal ein Wälzer verlost… wird tatsächlich erwartet, dass man einen Oschi von 1000 Seiten in den 3 Wochen durchrattert und gleich noch die Rezension raushaut? Oder wird zumindest da nochmal ein Auge zugedrückt?
Klar, ich gehöre auch zu den schnelleren Lesern und schaffe das grundsätzlich. Auf Lovelybooks hatte ich vor ein paar Monaten auch an der Challenge zu “Das Labyrinth der Lichter” teilgenommen und habe das auch innerhalb der Zeit geschafft, aber mit 40-Stunden-Woche war das teilweise schon leicht stressig.

Deshalb nur so aus Neugier, wie das gehandhabt wird :slight_smile:


#6

Ich denke, das ist hier alles kein Problem- eine nette Mail ans Team geschickt, den Grund der Verzögerung dazu und man braucht sich keine Gedanken machen.


#7

Das vorablesen-Team ist da so oder so recht großzügig:
Solltest du (aus welchem Grund auch immer) die 3-Wochen-Frist nicht einhalten (können), dann bekommst du nach einer gewissen Zeit erstmal nur eine Erinnerung an die Rezi.
Und wenn es tatsächlich mal so einen Wälzer betrifft, dann drückt das Team bestimmt nochmal nen Moment länger die Augen zu.
Den Kopf reißt dir keiner ab. Nur bis du dann ggf. für weitere Verlosungen erstmal gesperrt, wenn du mit zwei Rezis so weit im Rückstand bist.


#8

Danke für die Antworten :slight_smile:

Gut zu wissen, dass ich nicht gleich mit einer temporären Sperre rechnen muss, weil es doch mal ein paar Tage später wird bzw. ich auch nicht das Lesen dickerer Bücher in Stress ausarten lassen muss.
Natürlich werde ich da jetzt nicht extra bummeln, aber… wie gesagt, gut zu wissen :slight_smile:


#9

Aber wäre eine temporäre Sperre denn überhaupt schlimm?

Ich meine - wenn man eh nicht nachkommt, wird der Zeitdruck doch mit jedem weiteren Buch nur noch schlimmer. Wenn man schon nicht selbst die Bremse zieht, wäre es doch nicht wirklich schlimm, wenn das Team da erst mal dafür sorgen würde, dass man sich nicht noch mehr aufhalst, oder sehe ich das falsch?


#10

Käme vllt drauf an, wie lange diese Sperre geht. Eine oder zwei Wochen - okay. Aber länger… bis dahin hat man dann vermutlich seine Rezis auch bequem durch und es gibt ein absolutes Wunschbuch in der Verlosung… ich würde die Entscheidung da doch irgendwie lieber bei mir lassen, wenn ich die Wahl habe :smiley:


#11

Die Entscheidung liegt ja auch bei Dir: solange Du im Limit bleibst, gibt es ja keine Sperre.

Eine temporäre Sperre ginge meinem Gerechtigkeitssinn nach genau so lange, wie die Rezension fehlen würde.


#12

Ah okay. Das halte ich dann auch für sinnvoll :slight_smile: